Donnerstag, 05 Mai 2022 11:22

Grosses Handballfest zum Abschluss

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Vorschau HC KTV Altdorf - TV Muri 7.5.22 19:30 Altdorf Feldli

 

Der letzte Heimspieltag der Saison im Feldli hat gleich vier Partien zu bieten. Bereits um 13:30 greifen die U16 Juniorinnen ins Spielgeschehen ein, bevor die 4. Liga Herren um 15:30 ihr letztes Saisonspiel absolvieren. Anschliessend um 17:30 kämpft die erste Damenmannschaft um Punkte für den sicheren Ligaerhalt. Zum Abschluss trifft das Herren 1 bereits zum fünften Mal auf den TV Muri und wird die Abstiegsrunde als Gruppensieger beenden. Dieses Spiel wird etwas unüblich erst um 19:30 angepfiffen, da die Partien des letzten Spieltags gleichzeitig ausgetragen werden müssen.

 

Das Damen 1 tragt dabei das sportlich relevanteste Spiel aus. Der Vorsprung der SG Stans/Altdorf auf die tabellenletzte SG Uni Bern beträgt zwei Spieltage vor dem Ende drei Punkte, wobei die Stadtbernerinnen noch drei Spiele austragen dürfen. Da die direkten Konkurrentinnen auf den Gruppenersten trifft, könnten die Einheimischen mit einem Sieg gegen die SG Vaud La Côte bereits den Ligaerhalt sichern.

 

Bereits zum fünften Mal kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen den beiden Herrenmannschaften aus Altdorf und Muri. Die bisherigen vier Partien konnte der KTV siegreich gestalten. Sportlich kommt es nun zum irrelevantesten Aufeinandertreffen. Denn während sich die Altdorfer bereits den Gruppensieg sicherten, haben auch die Aargauer den Ligaerhalt auf sicher. Die Altdorfer versuchen eine Reaktion auf den zu legeren Auftritt gegen Herzogenbuchsee vor einer Woche zu zeigen. Obwohl man mit einem Punktgewinn den Gruppensieg hätte sichern können, war man schlussendlich auf die Muotathaler Schützenhilfe angewiesen. Dieses Spiel war sicherlich der Tiefpunk in einer ansonsten sehr überzeugenden Rückrunde. Mit einem Sieg gegen die Murianer wollen die Urner diese Abstiegsrunde nun mit einem letzten Erfolg abschliessen.

 

Obwohl die bisherige 4:0 Bilanz eine klare Sprache spricht, waren die einzelnen Spiele über weite Strecken ausgeglichen. Vor allem in der ersten Partie setzten sich die Urner erst durch einen Treffer in den Schlusssekunden durch. Auch im März führten die Altdorfer bis fünf Minuten vor dem Ende nur mit zwei Treffern. Es darf also durchaus eine ausgeglichene und spannende Partie erwartet werden. Für einen Sieg braucht es aber aber sicherlich einen fokussierteren und aggressiveren Auftritt als noch in der Vorwoche.

 

13:30 FU16 SG Stans/Altdorf - SG Lakers
15:30 M4 HC KTV Altdorf - HSG Lenzburg
17:30 D2 SG Stans/Altdorf - SG Vaud La Côte
19:30 H1 HC KTV Altdorf - TV Muri

Gelesen 270 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Fällt die letzte Entscheidung?