Donnerstag, 09 Dezember 2021 12:51

Abschlussduell um Rang 4

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Vorschau Herren 1. Liga SG HV Olten 1 – HC KTV Altdorf 11.12.21 16:00 Olten BBZ

 

Als im Spätsommer die Partie Olten gegen Altdorf zum Ende der Qualifikationsrunde angesetzt wurde, gingen nicht wenige davon aus, dass sich mindestens eines der beiden Teams noch im Rennen um einen Platz in der Finalrunde befinden würde. Schliesslich wurden die Oltener in den letzten beiden Spielzeiten nur durch die Saisonabbrüche vom Aufstieg abgehalten. Doch beide Teams wussten im bisherigen Saisonverlauf nicht so weit zu überzeugen, so dass sie sich noch in Schlagdistanz zur Spitze befänden. Nun wird ein Duell auf Augenhöhe erwartet, weil sich die bisherigen Resultate der beiden Vereine sehr ähneln. Während Olten diesen einen Sieg gegen das Spitzenteam aus Emmen auf dem Konto hat, ging dafür das Direktduell knapp an die Altdorfer.

 

So treffen sich die beiden Kontrahenten nun punktgleich zum Spiel um die goldene Ananas. Die Oltener weisen das bessere Torverhältnis auf und somit müssen die Urner auswärts in der Eisenbahnstadt reüssieren, um sich den vierten Platz zu sichern. Eine Rangierung in der vorderen Tabellenhälfte würde für beide Mannschaften ein versöhnliches Ende dieser Vorrunde darstellen. Ebenfalls hat dieses Spiel Auswirkungen auf die Zusammenstellung der Gruppen der Abstiegsrunden. Der Vierte kann dem starken Dritten der Innerschweizer Gruppe ausweichen. Wer das sein wird, klärt sich im Direktduell zwischen Emmen und dem Muotathal. Sicher ist, dass die Innerschweizer Vereine zusammen mit der Region Bern/Westschweiz zwei Gruppen der Abstiegsrunde bilden. Jeweils die ungeraden Ränge der einen treffen auf die geraden Ränge der andern Gruppe und umgekehrt.

 

Schmerzlich vermissen werden die Urner bei diesem Abschluss ihren Kapitän und rechten Flügel Fabian auf der Maur. Wie schlimm sich das Altdorfer Urgestein in der Partie gegen Emmen verletzt hat, werden die weiteren Untersuchungen noch zeigen. Ein Auflaufen der Nummer 19 in Olten ist aber ausgeschlossen, die Daumen bleiben mit der Hoffnung auf eine mittelfristige Rückkehr aber weiterhin gedrückt. Nach überstandener Lungenentzündung kann Trainer Stefan Epp aber wieder auf den treffsicheren Rückraumshooter Samuel Wyss zählen. Zusammen mit Florian Henrich wird er nun die Altdorfer Offensive tragen müssen. Unterstützt werden sie dabei vom formstarken Kreisläufer Tomas Adamcik, der hinten als Abwehrchef die Hauptverantwortung trägt. So wird der KTV in Olten um einen erfolgreichen Abschluss des Handballjahres 2021 kämpfen können.

 

Gelesen 151 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Der Leader zu Gast im Feldli