Donnerstag, 02 September 2021 13:03

Cupbegegnung zum Saisonauftakt

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Schweizer Cup, HC KTV Altdorf – TV Pratteln NS 4.9.21 18:00 Altdorf Feldli

 

Mit der Vorrunde im Cup steht nach über zehnmonatiger Zwangspause der erste Ernstkampf an. Damit findet auch eine turbulente und durchzogene Vorbereitung ihr Ende.

 

Mit Pratteln wartet ein gänzlich unbekannter Gegner auf die Urner. Die Baselbieter spielen zwar auch in der 1. Liga, sind aber nicht in der Gruppe der Altdorfer eingeteilt. Der Fokus liegt so früh in der Saison aber eh eher auf der eigenen Leistung, vor allem nach einem solch grossen Umbruch wie ihn der KTV in diesem Sommer erlebt hat.

 

Mit den beiden Abgängen von Mario Jelinic und Mario Obad verloren die Altdorfer nicht nur zwei offensive Entscheidungsträger, sondern auch zwei Anker im Defensivzentrum. Für den neuen Cheftrainer Stefan Epp stand also ein „Umbruch total“ im Programm. Doch eine einfache Aufgabe sollte dies nicht werden. Zum Trainingsstart mit noch wegen der Pandemie geschlossenen Hallen fielen stark unterschiedliche Fitnessstände auf. Schwierig, da einen gemeinsamen Nenner zu finden. Danach blieb im Hallentraining die lange Handballabsenz nicht verborgen. Anstelle gleich mit Mannschaftstaktik loslegen zu können, ging es zuerst darum, die technische Sicherheit wiederzuerlangen. In den letzten Vorbereitungswochen standen durch berufliche, verletzungsbedingte und sonstige Absenzen immer wieder zu wenige Spieler für einen geordneten Trainingsbetrieb zur Verfügung. Dementsprechend bescheiden fielen auch die Testspielresultate aus, da in der Aufstellung zu häufig improvisiert werden musste. Als Tüpfelchen auf dem „i“ gab dann Neuzugang Moritz Wolf in der letzten Woche bereits wieder seinen Abgang bekannt.

 

Nichtsdestotrotz ist auch ein wenig Optimismus angebracht. Die Flügelzange um Fabian auf der Maur und Pascal Aschwanden wird über den Tempogegenstoss für Gefahr sorgen. Tomas Adamcik, auch wenn aus beruflichen Gründen nur wenig in der Halle, geht als defensiver Ruhepol in seine bereits vierte Saison beim KTV. Routinier Kevin Ledermann darf erstmals in seiner Karriere auch seine offensiven Qualitäten einbringen, mit Florian Henrich kehrte der designierte Spielmacher aus Kriens zurück und dank Rückkehrer Fabio Arnold verfügen die Urner wiederum über ein stabiles Torhütertrio. Die junge Garde, die aufgrund der knappen Personalsituation ins kalte Wasser geworfen wurde, zeigte bisher gute Ansätze und dürfte im Verlauf der Saison in ihre Rolle hineinwachsen.

 

Erste Erkenntnisse gibt es am Samstagabend in diesem Wettbewerb, der bekanntlich seine eigenen Gesetze kennt. Es ist der erste Ernstkampf der Sasion, aber auch das letzte Vorbereitungsspiel unter Wettkampfbedingungen für die in einer Woche startenden Meisterschaft. Der Sieg in diesem Cupwettbewerb ist sicherlich ausser Reichweite. Das Ziel ist klar, durch gute Auftritte und ein wenig Losglück einen der ganz grossen des Schweizer Handballs im Feldli begrüssen zu dürfen. Der erste Schritt dazu gilt es am Samstag zu machen.

 

01 Altdorf vs Pratteln Cup

Gelesen 251 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 02 September 2021 13:06