Spielbericht

Spielbericht

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Montag, 09 September 2019 19:15

MU15 Meisterschaftsstart missglückt

HC Emmen a – HC KTV Altdorf   38:30 (20:14)

Nach dem erfolgreichen Vorbereitungs-Turnier ende Juni waren wir gespannt auf die Gegner der Qualifikationsrunde. Gemäss unserem Spielplan starteten wir am letzten Samstag 07. September 2019 mit dem HC Emmen a auswärts in Emmen in die Saison.

Bereits am Freitag im Abschluss Training spürte man einerseits die Freude, dass es endlich losging aber auch die Nervosität und ein wenig Unsicherheit für die neue Stärkeklasse des Teams.

Die ersten 10 Minuten des Spiels waren ansehnlich und wir konnten uns Zwischenzeitlich sogar um 3 Tore absetzen, doch schon bald überwiegten die technischen Fehler, die demzufolge von dem Gegner bestraft wurden. Unsere Abwehr war löchrig und es fehlte der nötige Einsatz. Wenigstens waren wir, wenn es dazu kam, im Abschluss erfolgreich. Mit einem 6 Tore Rückstand (20:14) ging es dann in die Pause.

Im Pausengespräch wurde die vorgenommene Taktik der Trainer nochmals angesprochen und versucht die Spieler wach zu rütteln.

Leider war aber bereits der Start in die zweite Halbzeit missglückt und es fehlte dem Team weiterhin an Spritzigkeit. Zur Mitte des 2. Umgangs konnte sich die Mannschaft aufgrund einiger Saves des Torhüters wieder auf 3 Tore herantasten, jedoch überwiegten die alt bekannten techn. Fehler und wir mussten uns durch ein gut spielendes, aber knackbares Team aus Emmen mit 38:30 geschlagen geben.

Nun gilt es in der nächsten Woche den Tank zu füllen, die Nervosität über das erste Spiel abzulegen und am kommenden Samstag im Feldli beim Heimspiel gegen die

SG Ruswil Wolhusen um 16.00 Uhr das Altdorfer-Feuerwerk zu zünden.

Für Altdorf im Einsatz: Aschwanden Jannis, Aschwanden Robin, Baldini Nicola,

Cota Mario, Chab Luis, Indergand Luca, Kasmauskas Germantas, Lemmel Jonas,

Merenda Bjarni, Muggler Fabian, Nellen Luca, Sontag Alex, Wunderlin Mattia

Trainer: Stefan Epp/ Peter Muggler

Montag, 09 September 2019 19:08

MU15 Meisterschaftsstart missglückt

HC Emmen a – HC KTV Altdorf   38:30 (20:14)

Nach dem erfolgreichen Vorbereitungs-Turnier ende Juni waren wir gespannt auf die Gegner der Qualifikationsrunde. Gemäss unserem Spielplan starteten wir am letzten Samstag 07. September 2019 mit dem HC Emmen a auswärts in Emmen in die Saison.

Bereits am Freitag im Abschluss Training spürte man einerseits die Freude, dass es endlich losging aber auch die Nervosität und ein wenig Unsicherheit für die neue Stärkeklasse des Teams. Die ersten 10 Minuten des Spiels waren ansehnlich und wir konnten uns Zwischenzeitlich sogar um 3 Tore absetzen, doch schon bald überwiegten die technischen Fehler, die demzufolge von dem Gegner bestraft wurden. Unsere Abwehr war löchrig und es fehlte der nötige Einsatz. Wenigstens waren wir, wenn es dazu kam, im Abschluss erfolgreich. Mit einem 6 Tore Rückstand (20:14) ging es dann in die Pause. Im Pausengespräch wurde die vorgenommene Taktik der Trainer nochmals angesprochen und versucht die Spieler wach zu rütteln. Leider war aber bereits der Start in die zweite Halbzeit missglückt und es fehlte dem Team weiterhin an Spritzigkeit. Zur Mitte des 2. Umgangs konnte sich die Mannschaft aufgrund einiger Saves des Torhüters wieder auf 3 Tore herantasten, jedoch überwiegten die alt bekannten techn. Fehler und wir mussten uns durch ein gut spielendes, aber knackbares Team aus Emmen mit 38:30 geschlagen geben.

Nun gilt es in der nächsten Woche den Tank zu füllen, die Nervosität über das erste Spiel abzulegen und am kommenden Samstag im Feldli beim Heimspiel gegen die SG Ruswil Wolhusen um 16.00 Uhr das Altdorfer-Feuerwerk zu zünden.

 

Für Altdorf im Einsatz: Aschwanden Jannis, Aschwanden Robin, Baldini Nicola, Cota Mario, Chab Luis, Indergand Luca, Kasmauskas Germantas, Lemmel Jonas, Merenda Bjarni, Muggler Fabian, Nellen Luca, Sontag Alex, Wunderlin Mattia

 

Freitag, 06 September 2019 14:17

Zweites Auswärtsspiel - erstmals in Wohlen

Handball Wohlen - HC KTV Altdorf, 7.9.19, 17:45 Wohlen Hofmatten

Im zweiten Spiel der Saison trifft der KTV Altdorf auf Handball Wohlen. Dabei wartet im Wohlener Hofmatten nach dem erfolgreichen Derby der erste "neue" Genger in der Mission Wiederaufstieg.

Kein lockerer Start in die Saison wurde Handball Wohlen zugewiesen. Nach der klaren Startniederlage gegen den HV Olten wartet mit dem KTV Altdorf der nächste Anwärter auf einen Finalrundenplatz. Die Urner gewannen die Auftaktpartie im Derby gegen Muotathal und sicherten sich die ersten Punkte. Dabei zeigte sich die Defensive grundsolide, im Angriff aber taten sich die Altdorfer äusserst schwer. Vor allem die extrem wurfgewaltige Rückraumachse um die Neuzugänge Mario Jelinic, Benjamin Vizi und Alexsandar Stojanovic wurde noch nicht wie gewünscht in Abschlussposition gebracht. Trotzdem darf behauptet werden, dass sich die neuformierte Mannschaft bereits gefunden hat. Das Timing in den Spielzügen zu finden beansprucht jedoch viel Zeit und in diesem Bereich wird sich die Mannschaft mit jeder Trainingseinheit verbessern. Deshalb darf nochmals ein kleiner Leistungssprung innerhalb der nächsten Wochen erwartet werden.

Mit Handball Wohlen wartet ein gänzlich unbekannter Gegner auf den KTV, gab es doch in jüngster Vergangenheit keine Direktbegegnungen. Die Aargauer werden beim ersten Heimauftritt die Lehren aus der Vorwoche gezogen haben. In der ersten Halbzeit wurden die Wohlener in Olten regelrecht überrannt und lagen bis zur Pause vorentscheindend zurück. Im zweiten Umgang kam dann die Mannschaft auch in der neuen Spielzeit an und hielt mit. Im Kader verfügen die Freiämter über einen guten Mix aus routinierten Spielern und jungen Talenten.

Nichtsdestotrotz ist die Favoritenrolle klar zugewiesen. Wollen die Urner ihren Ambitionen gerecht werden, muss am Samstagabend ein zweiter Schritt in Richtung Finalrunde gemacht werden.

Schweizer Cup 1. Hauptrunde

 

HC KTV Altdorf – Kadetten Espoirs             25:28 (11:15)

Das Cup Spiel gegen das NLB Team Kadetten Espoirs war eine gute Standortbestimmung für die Meisterschaft. Die Espoirs traten mit einem sehr jungen Team an und wollten ihren schlechten Saisonstart in Birsfelden korrigieren.

 

Der Start im ersten Heimspiel der neuen Saison verlief sehr harzig. Nach 10 Minuten lag man bereits 1:4 im Rückstand. Die Verteidigung stand sehr solide und mit einem sicheren Theo Ulrich zwischen den Posten. Nach einer Leistungssteigerung im Angriff gelang in der 15. Minute erstmals die Führung, erzielt vom Captain Fabian Auf der Maur. Nach 25 Minuten stand es ausgeglichen 10:10. Durch mehrere technische Fehler wurde der Gegner richtig eingeladen bis zur Halbzeit eine 4 Tore Führung rauszuspielen.

 

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit waren wiederum die Kadetten erfolgreich. Aus einer sicheren Abwehr heraus entwickelte das Heimteam nun aber sehr viel Druck und konnte bereits nach 34 Minuten den Anschlusstreffer erzielen. In der nächsten Zeit hatte das Heimteam mehrmals die Chance zum Ausgleich. Dieser wollte aber einfach nicht fallen. Entweder scheiterte man am eigenen Unvermögen oder am sich in einen Spielrausch steigernden gegnerischen Torhüter. In der 54. Minute gelang wiederum der Anschlusstreffer zum 24:25. Direkt im Anschluss scheiterte aber Spielertrainer Mario Jelinic am gut disponierten Torhüter. Mit dem 24:27 in der 57. Minute konnten die Kadetten Espoirs den hart erkämpften Sieg sicherstellen.

 

Beide Altdorfer Torhüter konnten sich positiv in Szene setzen. Auch die Verteidigung wusste über weite Strecken zu überzeugen. Das defensive 6:0 System funktioniert schon recht gut. Im Angriff wurden aber noch zu viele einfache Fehler gemacht und einige 100 % Chancen nicht verwertet. Vor allem das schnelle Spiel nach vorne war sehr fehlerhaft. Dort gilt es den Hebel anzusetzen um die Ernte aus einer guten Deckung ernten zu können. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre ein Sieg gegen den Oberklassigen Gegner sicher möglich gewesen.

 

Bereits am Wochenende steht das nächste Auswärtsspiel in Wohlen an. Ein Sieg gegen diesen Gegner wird erwartet bevor es dann zum 1. Derby kommt, zuhause gegen den Aufsteiger TV Dagmersellen.

 

Es spielten: Dittli Jan, Ulrich Theo; Adamcik Tomas (2), Arnold David, Aschwanden Pascal (3), Aschwanden Luca, Auf der Maur Fabian (3), Baumann Dani, Fallegger Flavio, Häusler Marc, Jelinic Mario (3), Henrich Florian (5/2), Vizi Benjamin (3), Stojanovic Alexsandar (6)

Montag, 02 September 2019 20:13

Gelungener Saisonauftakt

KTV Muotathal - HC KTV Altdorf 17:21 (7:7), 31.8.19 MZH Muotathal

Der KTV Altdorf gewinnt das wie erwartet hart umkäpmfte erste Saisonspiel im Muotathal. Beim 21:17 Sieg  brillierte vor allem die Urner Defensive

Den besseren Start in die Partie erwischte der KTV. Gleich nach wenigen Minuten zogen die Urner mit zwei Toren weg. Dass dieser Vorsprung Bestand hatte verdankten die Urner  vor allem ihrem starken Torhüter Theo Ulrich. Der Muotathaler in Diensten der Urner parierte etliche freie Abschlüsse und auch von den Flügelpositionen war er kaum zu bezwingen. Diese freien Abschlüsse waren das Resultat einer Vielzahl von Zeitstrafen gegen den KTV. Ganze zwölf Strafminuten summierten sich im Verlauf der  ersten Halbzeit. Trotzdem setzten sich die Gäste immer weiter ab und führten nach 19 Minuten mit 7:3. Nach drei wilden Minuten, in denen die insgesamt sechs Angriffe ungenutzt blieben, gehörten die letzten acht Minuten vor dem Seitenwechsel dann klar dem Heimteam. Mit vier Toren in Serie glichen die Schwyzer das Skore wieder aus. In dieser Phase sündigte vor allem die Altdorfer Rückraumachse im Abschluss. Das Fazit zur Pause: 7:7, viele Strafen, wenige Tore, wieder alles offen.

Im ersten Angriff nach dem Seitenwechsel brachte Alex Suter sein Heimteam erstmals in diesem Spiel in Führung. Nun entwichelte sich der erwartete Derby-Fight. Die Altdorfer wurden stärker und konnten leicht vorlegen, doch auch der Muotathaler Torhüter Remo Betschart erwischte einen starken Tag und hielt sein Team im Spiel. Zum Saisonstart war beidseitig noch viel Unsicherheit zu spüren. Phasenweise wirkte das Spiel zu hektisch, und vor allem die neu formierte Urner Mannschaft scheint noch  Zeit zu brauchen, um auch offensiv noch richtig zueinander zu finden. Überzeugen konnte jedoch Tomas Adamcik. Der Slowake scheint die Vorbereitung genutzt zu haben und präsentierte sich viel aktiver und präsenter als noch in der Vorsaison. Als die Thaler dann acht Minuten vor dem Ende zum 16:16 ausglichen, war die Schlussphase so richtig lanciert. Doch der KTV konnte noch einmal zulegen und sicherte sich mit 21:17 den so wichtigen ersten Sieg der Saison.

Bereits am Donnerstag geht es für die Urner weiter. Im Cup empfängt der KTV Altdorf den B-Ligisten aus Schaffhausen. Um 20:30 wird das Spiel im Altdorfer Feldli angepfiffen. Es wartet somit der nächste Gradmesser auf die Urner. Doch mit einem Sieg könnte sich der KTV ein weiteres Highlight sichern. Landen doch ab der nächsten Runde auch die NLA-Vertreter im Lostopf.

Für Altdorf Spielten: Theo Ulrich, Jan Dittli; Luca Aschwanden, Manuel Gisler, David Arnold, Daniel Baumann, Pascal Aschwanden (2), Flavio Fallegger (1), Fabian auf der Maur, Florian Henrich(3), Mario Jelinic (4), Tomas Adamcik (4), Alexsandar Stojanovic (2), Benjamin Vizi (5)


Montag, 26 August 2019 19:32

Saisoneröffnung im Fedli

Anlässlich des Saisoneröffnungs-Event wurden der Verein neu ausgerüstet,. Dabei erhielten alle Juniorinnen und Junioren ein Bekleidungspaket in den Vereinsfarben im Wert von fast 350 CHF. Grosszügig Gesponsert durch Brand Automobile und der Urner Kantonalbank, absolut fantastisch! Danach gab es Mannschaftsfotos und eine Olympiade, durchmischt mit allen Mannschaften. Alle machten begeistert mit und der Wettkampfsgeist war vom kleinsten bis zum grössten Handballer zu spüren. 0ed53628 72c0 4812 a12f 7af8dc2a6cbc 002

 1915e901 6e87 45f8 8a5a b08f242ae53e 00230357dfa 540c 40b4 8939 751694e11cc5 002143385cf e162 49cf baf4 bb62d32dd6b5 002

Montag, 19 August 2019 21:47

Gelungenes Dorffest in Schattdorf

Beim traditionellen Dorffest in Schattdorf konnten wir unser gastronomisches Können wieder einmal mehr unter Beweis stellen. Auch dieses Jahr durften wir grosszügigerweise die Lokalitäten von Marco Lauener im Restaurant Sternen in Schattdorf benutzen und die Gäste aus Schattdorf bewirten.Dorffest 1 002Dorffest 5 002

Bei idealen Wetterverhältnissen hatten wir alle Hände voll zu tun mit Servieren, Bier zapfen, Kaffee und und Tee kochen, Pommes und Schnitzelbrote brutzeln und in der Bar für Umsatz und Stimmung zu sorgen. (Vor und hinter der Bar!!)

Es waren mehr als 50 Helfer im Einsatz, welche auch beim Aufbau des grossen Zeltes, Einrichten des Buffets sowie beim Aufräumen tatkräftig mithalfen. Dank der grossartigen Organisation unseres OK’s verlief alles planmässig! Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfer! Wir alle zusammen haben das grossartig gemacht!

Die nächsten wichtigen Termine stehen an: Dorffest 8 002

Am kommenden Freitag, 23. August findet die Mitgliederversammlung im Hotel Höfli statt. Apéro ab 18.30 Uhr. Und am Sonntag, 25. August die Saisoneröffnung ab 10.00 Uhr im Feldli.

Montag, 01 Juli 2019 20:30

Pokal für unsere U15 Jungs

Am Glattalcup 2019 trumpften unsere U15 Männer, erfolgreich geleitet durch Steff und Peter, gross auf! Mit drei Siegen aus drei Spielen darf die Mannschaft mit dem Pokal nach Hause fahren! Gratulation und weiter so!MU15

 

Nach der sehr schwierigen Saison und dem Abstieg aus der NLB ist es dem HC KTV Altdorf gelungen, die Trainerposition neu zu besetzen. Als Spielertrainer konnte der 31-jährige Kroate Mario Jelinic verpflichtet werden. Mario Jelinic war bereits einmal in der Schweiz als Spieler engagiert. Während Neuer Spielertrainerdrei Jahren war er beim NLA-Club GC Amicitia unter Vertrag und war beim ZürcherTraditionsclub ein Leistungsträger. Seit seinem Engagement in der Schweiz spielt er in der höchsten Liga in Luxemburg bei Handball Esch. Dort ist er auch verantwortlich für den Nachwuchsbereich.

Der 2.01 m grosse Rechtshänder spielt im Rückraum und gilt auch als guter Verteidiger. Er wird bereits im Juni in Altdorf eintreffen und die erste Trainingsphase leiten.

Nebst seinen Aufgaben als Spielertrainer, wird er beim HC KTV Altdorf auch Aufgaben im Nachwuchsbereich übernehmen.

U11 Turnier in Emmen vom 19. Mai 2019 

Mit Ausnahme der U11 Mannschaft haben sämtliche andere Teams des HC KTV Altdorf die Saison 2018/2019 beendet. Zum letzten Turnier der Saison 2018/2019 reiste das Team von Peter Jehle am 19. Mai 2019 nach Emmen. An diesem Sonntag standen 4 Spiele auf dem grossen Feld auf dem Programm mit einer Spieldauer von je 23 Minuten.

 

Das erste Spiel wurde gegen das Team Emmen Erlen Rot ausgetragen. Das Team, ausschliesslich von Knaben besetzt, startete fulminant. Gegen die auch körperlich etwas überlegenen Spieler bekundeten die Altdorfer viel Mühe. Die Altdorfer Deckung war löcherig und die Schusskraft der Gegner stark und präzise. So zielten sie in die hohen Ecken und liessen unserem eher kleinen Torhüter keine Chance. Viele schnelle Gegenstösse liessen zudem den Vorsprung immer grösser werden. Die Urner mussten leider auch einige Pfostenschüsse und Fehlschüsse verzeichnen. Das Team kam nie richtig auf Touren und verlor das Spiel klar mit 8:20.

 

Beim nächsten Spiel gegen Emmen Gersag starteten die Jehle Kids gut ins Spiel und zeigten zu Beginn einen dynamischen Auftritt. Die Knabenmannschaft aus Luzern drehte dann aber auf und liess analog dem ersten Spiel unserem Team nicht viele Chancen. Die Emmener spielten plötzlich sehr schnell und unserer Spieler hatten grosse Mühle damit. Das ewige hin und her auf dem grossen Feld wurde sehr anstrengend und die Abschlüsse zu unseren Gunsten liessen zu wünschen übrig. Wieder zu viele Schüsse neben das Tor und viele Fangfehler wurden von Emmen in Gegenstösse umgewandelt, was für das Torverhältnis natürlich negativ ausfiel. Auch hier war der klare Sieger aus Luzern und die Altdorfer verloren mit 7:22.

 

Beim dritten Spiel hiess der Gegner Stans. Wieder ein reines Knabenteam, jedoch körperlich mit unseren Spielern zu vergleichen. Ein harter Fight von Beginn weg. Die Altdorfer Verteidigung stand plötzlich wieder konsequent und verleitete die Gegner damit zu vielen Fehlschüssen. Im Angriff wurden schöne Kreisanspiele gemacht und auch die Flügelpositionen versuchten es mit Abschlüssen – leider nicht so erfolgreich wie gewünscht. Das Team kämpfte um jeden Ball und wollten zeigen, dass mehr in ihnen steckt als bei den ersten beiden Spielen gesehen wurde. Leider wurde der Einsatz nicht mit 2 Punkten belohnt. Das Spiel wurde knapp mit 6:7 verloren.

 

Das letzte Spiel der Saison 2018/2019 wurde gegen das Knabenteam aus Wädenswil bestritten. Auch dieses Spiel startete sehr kämpferisch. Beide Teams gaben noch alles und wollten diesen Sieg. Auf beiden Seiten wurde sehr nervös gespielt und die technischen Fehler nahmen zu. Die Abschlüsse wurden zu schnell gemacht und auch einige Pfostenschüsse schlichen sich ein. Beim Stand von 4:4 drehten die Altdorfer nochmals mächtig auf und schossen die nächsten 6 Tore in Serie. Das letzte Spiel konnte somit mit 10:4 gewonnen werden. Ein hervorragender Abschluss für die Saison 2018/2019. Viele dieser Spieler werden nächste Saison im U13 spielen und ihr Können gegen die älteren Gegner unter Beweis stellen.

Im Einsatz standen: Vincent Aschwanden, Duncan Aschwanden, Alex Brand, Tina Furrer, Niklaus Gisler, Arian Golaj, Lediona Golaj, Nina Holzgang, Ronja Kovacevic, Thomas Sonntag, Sandrine Zurfluh, Sina Herger, Joel Herger

Seite 10 von 31