FU 16 Inter

FU 16 Inter (31)

Montag, 07 Februar 2022 12:51

FU16: Niederlage gegen Elite-Team

geschrieben von

FU16 Inter/Elite: SG Stans/Altdorf – HV Herzogenbuchsee 22:26 (5:16), 06.02.2022, Stans Eichli


Niederlage gegen Elite-Team trotz hervorragender zweiter Halbzeit

Nach einer sorgfältigen mentalen Vorbereitung verschliefen die Innerschweizerinnen leider ein wenig die erste Halbzeit, bevor sie dann aber beinahe aufholten und ein mehr oder weniger zufriedenstellendes Resultat gegen die Elite Mannschaft aus Herzogenbuchsee lieferten.

Zu Beginn der Partie fielen wenig Tore. Nach etwas mehr als 5 Minuten konnten sich die Bernerinnen jedoch fassen und bauten einen Vorsprung aus, bis es nach einer Viertelstunde 8:2 stand. Ein Timeout später besserte sich nicht viel, im Gegenteil, es hagelte von technischen Fehlern beim Heimteam und die Gegnerinnen zogen immer mehr fort. Eine Schusseffizienz war bei beiden Teams nicht wirklich präsent und die Pause unterbrach das Spiel dann mit 11 Toren Unterschied.
Nach der Pause ging es vorerst ähnlich weiter und der Rückstand betrug zwischenzeitlich sogar 13 Tore. Viel zu spät, ungefähr in der 45. Minute, erwachte endlich auch die SG Stans/Altdorf und es begann eine spannende Aufholjagd. In der Verteidigung provozierte man Fehler, aus denen oft erfolgreiche Gegenstösse hervorkamen und es fielen bis zum Ende nur noch drei Gegentore. Die Torhüterleistung blieb mehrheitlich solid und vorne wurden wenigstens die Schüsse effizienter, sodass die Innerschweizerinnen in der zweiten Halbzeit sieben Tore mehr schossen als die anderen. Trotzdem reichte es nicht für den Sieg und der Endstand betrug 22:26.

Um es zusammenzufassen, war die erste Dreiviertelstunde eher enttäuschend, die letzten Minuten dafür umso grossartiger. Wenn man in Betracht zieht, dass der Gegner aus der höchsten Liga der Schweiz stammt, wurde insgesamt jedoch eine gute Leistung erbracht.

Für SG Stans/Altdorf spielten: Barmettler Mia (TH), Jehle Lilly (TH), Ziegler Joya (2), Zurfluh Janine (1), Fäh Elena, Dittli Lia, Kempf Michelle (4), Marti Johanna (2), Kayser Jana (2), Bühlmann Svea (1), Karli Lena (2), Romancuk Amélie (7), Kress Maena (1)
Trainer: Müller Michael, Kuster Sina
Bericht von Amélie Romancuk

Montag, 13 Dezember 2021 12:08

FU16I: Unentschieden gegen den Zweitletzten

geschrieben von

FU16 Inter: SG Stans/Altdorf - Les Mouettes de Genève 35:35 (17:15), 12.12.21 Genève Sous-Moulin


Nach einer vierstündigen Anreise gelang dem FU16 Inter in Genf nur ein Unentschieden, nachdem man beim Hinspiel noch sehr deutlich gewonnen hatte. Dies gefährdete die Qualifikation für die Aufstiegsrunde ins Elite jedoch nicht.

Die Innerschweizerinnen waren zu Beginn vor allem im Angriff sehr konzentriert. Sie konnten dank einer guten Chancenauswertung und trotz zahlreichen technischen Fehlern zum Teil mit mehreren Toren in Führung gehen. Zu erwähnen sind hier vor allem hervorragend gelunge Spielzüge und ein gutes Zusammenspiel mit der Kreisläuferin. Dieser Vorsprung verhielt sich während der ganzen ersten Halbzeit konstant und so betrug der Pausenstand 17:15 für das Auswärtsteam.

Die zweite Halbzeit startete wieder sehr effizient und die SG Stans/Altdorf zog zwischenzeitlich mit bis zu 5 Toren Vorsprung voraus. Mit der Zeit liess die Konzentration jedoch nach und die Zahl der Fehler stieg rasch an, sowie die Verteidigung ziemlich durchlässig wurde. Der Schiedsrichter verteilte fleissig Zweiminutenstrafen und schickte sogar einen Zuschauer aus der Halle. Die Westschweizerinnen holten unter der Unterstützung vieler Fans immer mehr auf, bis es 5 Minuten vor Schluss 33:33 stand. Wegen Fehlern auf beiden Seiten konnte niemand längerfristig die Führung übernehmen und es endete im 35:35.

Mit diesem gewonnenen Punkt wurde der zweite Rang auf der Tabelle gehalten und Vorfreude sowie Nervosität vor der Aufstiegsrunde zeigen sich langsam.

Für die SG Stans/Altdorf spielten: Luisa Zurfluh (TH), Joya Ziegler (10), Janine Zurfluh (3), Elena Fäh (1), Lia Dittli (2), Johanna Marti (5), Jana Kayser (2), Amélie Romancuk (9), Maena Kress (3)

Trainer: Michael Müller, Cornelia Rickli, Barbara Schiffmann

Bericht von Amélie Romancuk

Donnerstag, 25 November 2021 11:28

FU16I: Klarer Sieg gegen die Berner

geschrieben von

FU16 Inter: SG Stans/Altdorf - DHB Rotweiss Thun 32:4 (15:2), 20.11.2021 Altdorf Feldli

 

Dank einer guten Verteidigung und einer starken Teamleistung gelingt dem FU16I die Qualifikation für die Aufstiegsrunde in die Elite-Liga.

Bereits in den ersten Minuten konnten die Innerschweizerinnen einen grossen Vorsprung ausbauen, der während des ganzen Spiels gehalten werden konnte. Zudem konnten sie mit einer starken Verteidigung und einer guten Torhüterleistung von Luisa Zurfluh, die hiermit ihren ersten Match bestritt, mit 13 Toren Vorsprung in die Pause gehen.

Nach der Pause knüpfte man gleich wieder an diesen Torflow an. Unterstützt, angefeuert und motiviert wurde das Team von den beiden Verletzten auf der Bank, vielen Zuschauern und der Rückkehr von Rückraumspielerin Amélie Romančuk, die nach einer langen Verletzungspause 5 Tore erzielen konnte.

Damit wurde die Tabellenspitze fürs erste erreicht und die Qualifikation für die Auftiegsrunde ins Elite sichergestellt. Der Vorsprung zu den Verfolgern besteht jedoch nur aus einem besseren Torverhältnis.

Am 12.12.2021 um 14:15 Uhr folgt das letzte Spiel der Vorrunde auswärts gegen Tabellenletzten Les Mouettes de Genève.


Für die SG Stans/Altdorf spielten: Luisa Zurfluh, Svea Bühlmann (1), Lia Drittligisten, Lena Karli (1), Jana Kayser (3), Maena Kress (6), Johanna Marti (3), Amélie Romančuk (5), Joya Ziegler (7), Janine Zurfluh (6)

Auf der Bank: Trainerin Cornelia Rickli, Trainer Michael Müller, Verletzte Mia Barmettler und Michelle Kempf

Bericht von Svea Bühlmann und Amélie Romančuk

 

WhatsApp Image 2021 11 23 at 16.51.21

Montag, 18 Oktober 2021 12:29

Klarer Sieg gegen Genève

geschrieben von

Spielbericht SG Stans/Altdorf Fu16 Inter

 

Eichli Stans 12:15 Samstag 16.10.2021

Hz: 23:11 SR: 36:19

Wir konnten mit einem starken Start schnell mit 4 Toren davonziehen. Nach 5 Min konnten die Westschweizerinnen Ihr erste Treffer verzeichnen zum Stand von 4:1 für SG Stans Altdorf.

Wir konnten kontinuierlich den Vorsprung vergrössern, bis zur Pause zum Stand von 23:11

In der 2. Halbzeit mussten wir uns etwas zusammenreissen wir brauchten 4 Minuten bis zum 1. Tor in der 2. Halbzeit. Danach konnten wir mehrere sehenswerte Tore erzielen. Wir gewannen somit das Spiel mit 36:19

Fazit von Coach Migi Müller:

Dank einer Top Torhüterleistung von Mia Barmettler mit 48% konnten wir den Sieg souverän ins Trockene bringen.

Es Spielten:

Barmettler Mia 17/36, Ziegler Joya 6/11, Zurfluh Janine, Fäh Elena 2/2,

Dittli Lia 1/2, Kress Maena 4/9, Kempf Michelle 5/5, Marty Johanna 0/1,

Kayser Jana 9/9, Bühlmann Svea 0/1, Karli Lena 9/12

Montag, 04 Oktober 2021 11:50

FU16Inter: Nach 3 Spielen an der Spitze

geschrieben von

Spielbericht SG Stans/Altdorf Fu16 Inter

 

 

11.09.2021 12:00 Malters Oberei SG EMMEN/MALTERS - SG Stans/Altdorf

Halbzeit: 07:09 Schlussresultat 20:16

Das 1. Spiel in der neuen Spielgemeinschaft FU16 Inter Stans /Altdorf in der Saison 21/22

Wir starteten sehr nervös, nach 50 Sekunden bekamen wir den 1. Gegentreffer.

Es war ein Kopf an Kopf rennen keiner schenkte dem anderen etwas. In der 17. Minute konnte die SG erstmals mit 2 Toren 5:7 davonziehen.

Die Seiten wurden beim Stand von 7:9 für SG Stans/Altdorf gewechselt.

Nach der Pause wurde der Befehl vom Coach Migi Müller umgesetzt und gleich das 7:10 erzielt.

Leider fielen wir in ein Loch und innert 3 Minuten konnte die SG Emmen/Malters zum 10:10 ausgleichen. Nach vielen Fehlwürfen beidseits stand es nach 38 Minuten 11:11

Es ging hin und her und in der 50 Minute Stand es 16:15 für die Luzernerinnen.

Da verlor die SG Stans/Altdorf etwas den Fanden und die Luzernerinnen konnten sich bis zum Schluss mit 4 Toren absetzten. Fazit von Trainerin Cornelia Rickli mit 21 Technischen Fehler und 20 Fehlwürfen kann man kein Spiel gewinnen.

 

 

2. Spiel

18.09.21 12:00 Stans Eichli SG Stans/Altdorf - SG VAUD HANDBALL

Halbzeit: 17:15 Schlussresultat 30:29

In der 3. Minute konnte SG Stans/Altdorf das 1. Tor erzielen davor waren beidseits technische Fehler zu sehen. Nach 12 Minuten konnten wir mit 2 Toren davon ziehen zum Stand 7:5. Leider machten wir viele technische Fehler somit die Westschweizerinnen immer wieder ausgleichen konnten. Die Seiten wurden beim Stand von 17:15 für SG Stans/Altdorf gewechselt. Zeitweise führten wir mit 3 Toren

Leider konnten wir diesen Vorsprung nicht verwalten nach 40 Min konnte die SG Vaud Handball zum 22:22 ausgleichen. 4 Minuten vor Schluss führten wir mit 4 Toren. Das Spiel wurde hektisch und wir machten ein Fehler nach dem anderen es wurde viel zu rasch abgeschlossen somit die Westschweizerinnen bis auf ein Tor aufholen konnten. Somit wurde das Spiel mit 30:29 von SG Stans Altdorf gewonnen.

 

3. Spiel

29.09.2021 14:00 Thun Gotthelf DHB Rotweiss Thun – SG Stans/Altdorf

Halbzeit: 04:11 Schlussresultat: 09:28

Das 3. Spiel beim 2. Platzierten war eine Überraschung gleich konnten die Innerschweizerinnen in Führung gehen. Zur Pause stand es 11:04 für die SG Stans/Altdorf, wenn wir nicht so viele Fehlschüsse gehabt hätten könnten wir noch viel höher führen.

Die Topskorerin von Thun konnte gut in griff gehalten werden im 1. Spiel schoss Elena Rentsch 18 Tore und gegen uns nur 2. Somit konnten die Innerschweizerinnen klar mit 28:09 gewinnen.

Für die SG Spielten in den 3 Spielen:

Mia Barmettler, Svea Bühlmann, Lia Dittli, Elena Fäh, Lena Karli, Jana Kayser, Michelle Kempf, Maena Kress, Johanna Marty, Amélie Romancuk, Joya Ziegler, Janine Zurfluh

Donnerstag, 01 Oktober 2020 12:02

Fu16: Derbyniederlage in Stans

geschrieben von

BSV Stans - HC KTV Altdorf  22:17 (12:7), 19.09.20

In Stans absolvierte das FU 16 Promotion Team am Samstag 19.September 2020 das zweite Spiel in der neuen Saison 2020.

Unser FU16 Team startete motiviert und kämpferisch in die erste Halbzeit. In den ersten 15 Minuten der ersten Halbzeit spielte jedoch Stans technisch besser und baute sich einen deutlichen Vorsprung auf. Nach rund 30 Minuten führte Stans verdient mit 12:7. Ein anderes Bild zeigte sich den Zuschauern in der zweiten Halbzeit. Die Spielerinnen des HC KTV Altdorf holten Tor um Tor auf, das Spiel wurde deutlich taktischer, bald stand es 14:13. Es wurden schöne Spielzüge gezeigt, das Zusammenspiel klappte besser. Unbeirrt durch die massive Abwehr der Stanser kam der KTV Altdorf zu vielen Chancen, die mit wenigen Ausnahmen alle verwertet wurden. Es gelang unseren Spielerinnen, ohne Strafen systematisch aufzuholen. Leider schlichen sich dann vermehrt Fehler in der Verteidigung ein und Stans erspielte sich somit wieder einige Tore. Gegen Spielende waren die Spielerinnen von Stans wieder überlegen und siegten verdient mit 22:17 Toren.

Das neu zusammen auftretende Team des KTV Altdorf hat in Stans eine gute Leistung gezeigt. Deutlich wurden vor allem im letzten Drittel die mangelnde Erfahrung der neuen Spielerinnen, die sich zuerst in der neuen Mannschaft zurechtfinden müssen. Wenn in den zukünftigen Begegnungen mit dem gleichen Einsatz und der gleichen Konzentration wie im zweiten Drittel gekämpft wird , darf man sich Einiges an guten Resultaten erhoffen von dieser jungen Juniorinnenmannschaft!

Abel Emilia, Brunett Yara-Ladina 9, Cota Klaudija, Ibrahimi Alisa, Kempf Michelle, Milikovic Mia, Tresch Selaina, Ziegler Joya 8, Zimmermann Maya, Zurfluh Janine, Jehle Lilly 12 Paraden.

Montag, 28 September 2020 12:37

Niederlage für die Fu16

geschrieben von

Spielbericht HC KTV Altdorf Fu16

12.09.2020 HC KTV Altdorf – SG Kriens-Borba-Horw

Handball Feldli

Halbzeit: 11:13 Schlussresultat 13:30

Zum Auftakt der neuen Meisterschaft starteten wir gut. Wir konnten das Spiel sehr ausgeglichen gestalten. Bis kurz vor der Pause stand es 11:11 leider machten wir 2 technische Fehler und die Luzerner konnten sich mit 2 Toren absetzten, zum Pausenstand von 11:13

2. Halbzeit: nach dem Pausentee kamen wir einfach nicht mehr ins Spiel

Wir konnten im Angriff keine Akzente setzen und die SG zog schrittweise uns davon. Nach 40 Minuten stand es 12:20 für die Luzerner.

Wir bekundeten im Angriff und in der Verteidigung mühe so das am Schluss eine Niederlage von 13:30 zustande kam.

Fazit vom Trainer Migi Müller: wir müssen die technischen Fehler minimieren und mehr Mut haben im Angriff sich selbst durchzusetzen.

Am Samstag 19. September ist das nächste Spiel gegen BSV Stans auswärts im Eichli

Emilia Abel, Cota Klaudija 1, Ibrahimi Alisa, Kempf Michelle, Tresch Selaina, Brunett Yara-Ladina 2 Ziegler Joya 10, Zurfluh Janine, Lilly Jehle 17 Paraden

Sonntag, 10 November 2019 16:27

Trotz tollem Kanpfgeist, keine Lorbeeren

geschrieben von

HSG AareLand - HC KTV Altdorf

Halbzeit: 19:10                          Schlussresultat 33:27

 

Mit stark reduzierter Anzahl, d.h mit nur 7 Spielerinnen und einer Torhüterin, fuhr das Fu16 Inter Team am 2. November 2019 nach Olten. Zu Beginn gestaltete sich das Spiel durchaus ausgeglichen. Doch schon nach kurzer Zeit legten die Oltnerinnen deutlich einen „Zahn“ zu und zogen mit einem Tor nach dem anderen davon.

Durch das ganze Spiel hindurch unterliefen unseren Frauen auf Grund einer stark reduzierten Mannschaft und somit wenig Erholungszeit verständlicherweise viel zu viele technische Fehler. Erschwerend dazu kam, dass das FU16 Team etliche unnötige Fehlwürfe zu verzeichnen hatte! In der Verteidigung gelang es nicht, konsequent abzuschirmen. Die Altdorferinnen waren mit der sehr gut spielenden gegnerischen Verteidigung schlichtweg überfordert. Wegen Verletzungspech mussten auch noch die letzten 5 Minuten des Spiels, in Unterzahl gespielt werden.

Trotz allem hat das FU16 Team bis am Schluss tapfer gekämpft und sich ein unter diesen erschwerenden Umständen sehr gutes Schlussresultat herausgeholt.

Für Altdorf im Einsatz: Brunett Yara-Ladina, Cota Klaudija 1, Ibrahimi Alisa, Kempf Fabienne 7, Tresch Selaina, Unternährer Nina 7, Zurfluh Eliane 12, Jehle Lilly 4 Paraden

Samstag, 12 Oktober 2019 14:34

Klare Niederlage gegen HSG Oensingen

geschrieben von

HC KTV Altdorf – HSG Oensingen

Halbzeit: 8:12                           Schlussresultat 12:37

Das FU 16 Inter Team startete am Samstag 28. September 2019 im Feldli technisch und von der Motivation her sehr gut in die erste Halbzeit. Das Spiel gegen den Tabellenersten HSG Oensingen war wärend den ersten 20 Minuten absolut ausgeglichen, beide Teams erzielten konzentriert und mit wenig Aufwand schöne Tore. Die Chancenausnutzung war optimal. Je länger der Match jedoch andauerte, umso mehr Fehler schlichen sich ein, insbesondere in der zweiten Halbzeit. In der Verteidigung waren unsere FU 16 Girls zuwenig konsequent, es fehlte der bekannte eiserne Wille, jeden Angriff gezielt abzuwehren. Gute Chancen wurden nicht ausgewertet, zu viele Fehlpässe und Fehlschüsse, vor allem wurde aber zuwenig gelaufen. Dazu kamen mehrere unnötige 2min Strafen und daraus resultierende Penaltys. Diese wiederum verbrauchten unnötige Energie und die Motivation wurde arg strapaziert. So ging der HSG Oensingen verdient nach der ersten Halbzeit mit 8:12 in Führung.

In der zweiten Halbzeit wurde eindeutig zu wenig taktisch gespielt. Der Rückstand wurde dadurch immer grösser und unsere Spielerinnen verunsichert. Das Spiel wurde in der zweiten Halbzeit von unseren Spielerinnen in einer frühen Phase schon als verloren aufgegeben. Nicht weil man nicht ebenbürtig gewesen wäre, ganz im Gegenteil, es fehlte an der mentalen Einstellung, dass jederzeit aufgeholt und gewonnen werden kann.

Mit etwas mehr Biss schaffen unsere Spielerinnen absolut den Weg aus dem Mittelfeld in die obere Hälfte der Tabelle.

Für Altdorf spielten: Beeler Laura 2, Bilger Annabelle, Brunett Yara-Ladina 1,Ibrahimi Alisa, Kempf Fabienne 4, Kempf Michelle 1, Tresch Selaina, Unternährer Nina 4, Ziegler Joya, Zimmermann Maya, Jehle Lilly 6 Paraden

Mittwoch, 20 Februar 2019 22:52

Knappe Niederlage

geschrieben von

HC KTV Altdorf – BSG Vorderland

Halbzeit: 07:09          Schlussresultat 16:17

Nach der Niederlage vom letzten Wochenende gegen den TV Appenzell wollten die FU16 Inter Juniorinnen endlich wieder Punkte sehen. Das Spiel gegen BSG Vorderland startete sehr ausgeglichen. Beide Teams kämpften um jedes Tor. Die Gäste konnten sich aber plötzlich absetzen und führten jeweils mit 2 bis 3 Toren. Beim Pausenpfiff zeigte die Anzeigetafel den Spielstand von 7:9.

Migi Müller schien die richtigen Worte während der Pause gefunden zu haben. Die Urnerinnen kamen mit viel Motivation zurück aufs Feld und konnten den Rückstand bis zur 20. Spielminute der zweiten Halbzeit aufholen und zum 11:11 ausgleichen. Die Gegnerinnen schliefen jedoch nicht und vor allem der linke Flügel gab plötzlich Gas und lies unsere Verteidigung stehen. 3 Tore in Folge schoss die wirblige Spielerin der Gäste und die Möglichkeit wieder den Ausgleich zu erzielen schwand. Doch kurz vor Spielende, beim Spielstand von 16:17, wurde den Altdorferinnen einen Freiwurf zugesprochen. Leider traf der ausgeführte Freiwurf nur die Latte und das Spiel ging knapp mit 16:17 verloren. Speziell an diesem Spiel war, dass anstelle der verhinderten FU16 Torhüterin eine Torhüterin des FC Altdorf die Bälle abwehrte und diese Aufgabe mit einer Quote von 43% äusserst erfolgreich bewältigte.

Am Wochenende vom 23. und 24. Februar 2019 gastiert das FU16 Team in der Ostschweiz. Am Samstag heisst der Gegner erneut BSG Vorderland und am Sonntag spielen die Altdorferinnen gegen den KTV Wil. Der Trainer Migi Müller erhofft anlässlich dieser beiden Auswärtsspiele Punkte, sodass das Ziel des dritten Platzes erreichbar bleibt.

Im Einsatz standen: Arnold Lynn (1), Beeler Laura, Bilger Anabelle, Gamma Elin (1), Gisler Emilie (6), Jehle Lilly, Kempf Fabienne (5), Tresch Sarah (3), Unternährer Nina, im Tor Fabia Manz mit 13 Paraden

Seite 1 von 3