Donnerstag, 21 April 2022 12:29

Starke Nachwuchsteams im U11

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Am 9. April trafen sich mit den drei U11-Mannschaften die Kleinsten des HC KTV Altdorf zum Tournier in Brunnen. Doch bereits die Anreise hatte es in sich, denn die geplante Abfahrt musste kurzerhand umgeplant werden. Die Verkehrsmeldungen zeigten eine gesperrte Axenstrasse an. Die weitsichtigen Trainerinnen dachten noch kurz über eine Zugfahrt nach, doch die Ticketlösung für die 26 Spielerinnen und Spieler und deren Begleitpersonen wäre zu zeitraubend gewesen, daher entschied man sich mittels frühmorgendlichen Textnachrichten die Eltern über eine vorzeitige Abfahrt zu informieren. Und man staune: ausnahmslos alle waren zur neu angesetzten Abfahrtszeit bereit und wurden schnell auf die einzelnen Autos verteilt. Schliesslich war noch kein Auto abgefahren, da folgte bereits der neue Verkehrsupdate: Axenstrasse wieder offen. So erreichte der Tross frühzeitig die Turnierhalle in Brunnen und es blieb auch für die Trainer genug Zeit, die hektischen Momente des Morgens bei einem Kaffee zu verdauen.

 

Auch spielerisch hatte es der Tag in sich und die Zuschauer erkannten schnell, dass sich jede Trainingslektion gelohnt hatte. Scharfe Weitschüsse und sehenswerte Spielzüge brachten die Urner bereits früh in Führung. Gefolgt von weiteren tollen Toren und lediglich einzelnen Gegentoren war der Sieg eigentlich sicher. Aber zur grossen Überraschung aller blieb gleich zwei Urner Teams der Sieg dennoch verwehrt. Dies nicht etwa, weil sie weniger Tore geschossen hatten, sondern vielmehr weil der Schiri leider die Tore falsch notiert hatte und gleich zwei Mail die gegnerischen Teams wider erwarten als Sieger benannt hatte. Die Proteste der beiden Niederlagen von 8:9 und 4:5 blieben leider chancenlos.

 

In den weiteren Partien zeigten die Urner eine solide Verteidigung und auch die Torhüter glänzten mit Paraden. Selbst im Spiel welches die Altdorfer Beginner-Mannschaften gegeneinander auszutragen hatten waren spannende Zweikämpfe und bewundernswerte Balleroberungen keine Ausnahme. Beim Schlusspfiff stand es 9:8. Auch in den weiteren Partien zeigten sich die Tipps der erfolgreichen Trainerdous Hauger und Brand in kurzfristig eingelernten Spielzügen. Diese führten zu sehr hohen Siegen von 24:11 und 18:9 gegen die beiden Goldauer Teams. Und sogar die fürsorglichen Wadenmassagen an der Seitenlinie führten bereits nach wenigen Augenblicken zu tollen Gegenstössen.

 

Am Ende des Spieltages sprach eine sichtlich zufriedene Andrea Valsecchi stolz über ihren Teams: Wirklich alle Spielerinnen und Spieler haben heute super Einsatz gezeigt und sie wurden von Spiel zu Spiel besser. Und insbesondere beim Kampfgeist können sich so manche ältere Spieler von den Kleinsten eine Scheibe abschneiden. Wir freuen uns bereits heute auf das Saisonabschlussturnier vom 1. Mai im Tessin.

 

 

Gelesen 263 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 21 April 2022 12:31
Mehr in dieser Kategorie: « U11: Turnier in Luzern