Montag, 05 April 2021 20:29

U13 Turnier im Muotathal vom Samstag 27.03.2021

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Mit dem 1. Turnier in der Rückrunde nach der Corona Pause standen die zweitjüngsten Handballerinnen und Handballer des HC KTV Altdorf im Einsatz. Das Turnier fand am Samstag 27. März 2021 in der Mehrzweckhalle im Muotathal bei regnerischem Wetter statt. Der HC KTV Altdorf trat mit einem sehr kleinen Kader an, nur gerade 8 Spielerinnen und Spielern. Die Spiele dauerten jeweils 30 Minuten und insgesamt hatten wir 3 Spiele. Der HC Goldau musste wegen Corona absagen, ansonsten hätten wir 4 Spiele gespielt.

Im ersten Match gegen KTV Muotathal 1 spielte der HC KTV Altdorf sehr verhalten, wir waren noch nicht richtig wach. In der Verteidigung wurde zu zaghaft zur Sache gegangen und beim Abschluss fehlte der letzte Biss, trotzdem wurden schöne Tore vom Rückraum erzielt. Unser Torhüter Leon Widmer hielt ein paar sehenswerte Abschlüsse. Der Match ging mit 16:8 verloren. Zu diesem Match ist noch zu sagen, dass der HC KTV Altdorf nur gerade 15`Einlaufzeit in Anspruch nahm. Da der HC Goldau wegen Corona nicht antreten durfte und sie zuerst gegen KTV Muotathal spielen hätten sollten, wurden wir angefragt, ob wir nicht zuerst gegen den Gastgeber spielen wollen. Wir waren damit einverstanden.

Ohne Pause ging es Schlag auf Schlag weiter. Im zweiten Spiel bekamen wir es mit HSG Handball Brunnen zu tun. Der HC KTV Altdorf fand immer besser ins Spiel, sowohl in der Verteidigung wie auch im Angriff wurde gekämpft. Dieser Match war ausgeglichener. Im Angriff spielte der Rückraum schöne Pässe an den Kreis, die zum Torerfolg führten. Das Spiel ging mit 11:14 verloren.

Nach 2 Spielen Pause kam der letzte Gegner: diesmal hiess er HC Malters. Der Start wurde verschlafen und wir lagen schnell mit 3 Toren zurück. Die Gegner verteidigten offensiv, damit hatte der HC KTV Altdorf anfangs Mühe. Wir standen zu passiv und so konnte der Gegner einige Bälle erhaschen, die zum Torerfolg führten. Nach dem Team-Timeout klappte es dann besser im Angriff und es wurden noch schöne Tore erzielt. Trotzdem ging dieses Spiel mit 19:12 verloren.

Coaches Peter Jehle und Claudia Herger zum Spiel: Wir waren mit dem Einsatz unseres Teams teils zufrieden. In der Verteidigung müssen wir wieder vermehrt Arbeiten, da wurde teils zu zögerlich zugepackt. Im Angriff üben wir wieder laufen ohne Ball. Es war sehr intensiv, weil wir ein kleines Kader hatten. Insgesamt haben alle Spieler/-innen zusammen 31 Tore erzielt.

Kopf hoch fürs nächste Turnier.

Im Einsatz standen: Annina Brand, Robin de Boer, Lian Epp, Sina Herger, Nina Holzgang, Ronja Kovacevic, Jana Walker und Leon Widmer

Gelesen 637 mal