Donnerstag, 27 Februar 2020 12:55

Der Angstgegner zu Besuch

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

HC KTV Altdorf - TV Dagmersellen 29.2.20 18:00 Altdorf Feldli

Bereits das vierte Aufeinandertreffen zwischen Altdorf und Dagmersellen steht an. Die Luzerner mauserten sich dabei zum Angstgegner.

Zwei Siege resultierten aus den bisherigen drei Duellen. Beim klaren Altdorfer Auswärtserfolg mussten die Dagmerseller aber auf ihren Dreh- und Angelpunkt im Angriffsspiel verzichten. Urs Oggier, der Führende in der Torschützenliste, ist auch der Entscheidungsträger im 7:6 Angriffsspiel. Konsequent lässt Trainer Martin Prachar den Torhüter bei Ballbesitz durch einen weiteren Feldspieler ersetzen. Seit dem Urner Blitzstart im ersten Spiel setzt der TVD auf diese Angriffsform und stellt den KTV seitdem vor eine schwer lösbare Aufgabe. Druck über die linke Seite, Lücken im Urner Abwehrverbund reissen auf, werden erkannt und durchlaufen. Der klare Heimsieg des TVD zum Abstiegsrundenstart ein klares Statement.

Durch die Niederlage in Thun mussten die Dagmerseller die Urner in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Der Steigerungslauf krönte der KTV mit einem klaren Heimsieg vor der Fasnacht und erklomm die Tabellenspitze. Die beiden Teams spielen zusammen mit Thun und Visp um diesen Trostpreistitel des Abstiegsrundenmeisters. Wohlen und West kämpfen um den Anschluss an dieses Quartett und den damit verbundenen Ligaerhalt. Ein Heimsieg wäre für den KTV auf jeden Fall eine Vorentscheidung im Kampf gegen den Abstieg.

Gross überraschen werden sich die beiden Teams wohl nicht mehr können, zu gut kennt man sich. Für die Altdorfer ist es aber eine Reifeprüfung. Kann dieser riskante Überzahlangriff endlich gestoppt und bestraft werden? Am Samstag um 18:00 folgt im Feldli die Antwort.

Gelesen 277 mal