Montag, 27 Januar 2020 20:52

Gut ins neue Jahr gestartet

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

U11 Turnier in Horw vom 26. Januar 2020

Am Sonntag, 26. Januar 2020, betritt das U11 Team des HC KTV Altdorf das erste Turnier im neuen Jahr. Die Mädchen und Knaben unter dem Coaching von Peter Jehle und Stefan Epp, wollten unbedingt an den Erfolg des letzten Turniers anknüpfen. 4 Spiel standen an diesem Turniertag auf dem Programm.

Das erste Spiel gegen die HR Hochdorf 2 wurde konzentriert gestartet. Dies wurde auch belohnt und die Urner gingen schnell in Führung. Diese Führung gaben sie das gesamte Spiel nicht ab und das Spiel konnte klar mit 9:5 gewonnen werden. Dank der guten Torchancen Auswertung war der Sieg nie in Gefahr. Auch wurde in der Verteidigung gut gedeckt und die Gegner hatten Mühe, zu guten Torchancen zu kommen.

Nach einer kurzen Pause trat das Team zum nächsten Spiel an. BSV RW Sursee 2 war der nächste, und auch schwächste Gegner des Turniers. Die Altdorfer überrumpelten die Luzerner und waren schon früh einige Tore voraus. Auch wenn sie in Unterzahl spielten, konnten sie schöne Torchancen erarbeiten und erfolgreich abschliessen. Mit 10 Tore Vorsprung, beim Spielstand von 14:4 für Altdorf, wurde das Spiel abgepfiffen.

Beim dritten Spiel kam es zum Derby HC KTV Altdorf vs. BSV Stans 2. Etwas zu siegessicher wurde in dieses Spiel gestartet. Stans entpuppte sich als viel stärkere Gegner als Sursee, was leider einige Zeit dauerte, bis es die Jehle Kids bemerkten. Fehlpässe wurden durch Tor bestraft und die Verteidigung der Nidwaldner war auch kompakter als jene der vorherigen Gegner. Hinzu kam, dass viele gute Chancen nicht verwertet wurden und oft neben das Tor geschossen wurden. Dies hatte zur Folge, dass das Spiel wenn auch knapp mit 12:10 zu Gunsten Stans ging.

Nach einer längeren Pause kam es zum Abschlussspiel gegen das zweite Team des BSV RW Sursee 2. Die Spielerinnen und Spieler standen wieder voll konzentriert auf dem Platz und wollten unbedingt den Sieg. Sie kämpften um jedes Tor. Viele sehenswerte Tore wurde geschossen, doch leider verfehlte der Ball auch bei diesem Spiel oft das Tor oder wurde vom Torhüter gehalten. Dank einer soliden Verteidigung konnte das Spiel schlussendlich doch mit 10:8 gewonnen werden.

Trainer und Coach Peter Jehle war vollends zufrieden mit seinem Team. Die Spielerinnen und Spieler zeigten sehr guten Einsatz, was auch mit 3 Siegen belohnt wurde. Diese Siege wurden auch von den vielen mitgereisten Fans bejubelt.

Im Einsatz standen: Alessia Arnold, Miro Arnold, Petra Cota, Lian Epp, Lediona Golaj, Sina Herger, Caro Indergand, Jana Walker, Daniel Wenger, Leon Widmer, Mia Zurfluh, Michelle Zurfluh, Melanie Zurfluh

Gelesen 1408 mal