Donnerstag, 28 November 2019 21:08

Verlieren verboten

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

SG HV Olten - HC KTV Altdorf, 1.12.19  19:00 Stadthalle Kleinholz Olten

Für den KTV Altdorf geht es am Sonntagabend um alles. Die Finalrunde kann nur mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen Olten aus eigener Kraft erreicht werden.

Vor einer Woche stand der KTV Altdorf noch ganz oben in der Tabelle. Handball Emmen entschied jedoch das Innerschweizer Derby in Altdorf für sich. So schlossen die Luzerner (17 Punkte/Tordifferenz +36) punktemässig auf und zogen aufgrund der besseren Tordifferenz an den Urnern (17/+20) vorbei. Olten (18/+52) zitterte sich gegen Muri zum Heimsieg und kämpfte sich auf die Spitzenposition zurück. In der letzten Direktbegegnung unter den Top-3-Teams wird die Entscheidung um die beiden Finalrundenplätze wohl fallen.

Im Hinspiel sicherten sich die Oltener beide Punkte. In einem lange ausgeglichenen Spiel hatte das junge Solothurner Team in der Schlussviertelstunde noch mehr Energie und konterte sich zum Sieg. Die Urner werfen eine bisher perfekte Auswärtsbilanz in die Waagschale. Die Verlustpunkte wurden alle im heimischen Feldli verbucht. Da das Spiel unüblicherweise am Sonntagabend stattfindet, wird der Partnerverein des A-Ligisten HSC Suhr-Aarau mit voller Kaderstärke antreten können. Das starke Kollektiv auf einzelne Namen zu reduzieren wäre aber falsch, überzeugt der HVO überwiegend mit gradlinigem Tempohandball. Der KTV hingegen ist körperlich robuster und kann sich auf die grossgewachsenen Shooter verlassen.

Die Stadthalle Olten, als Austragungsort der Cup-Finalturniere in der Handball-Schweiz bekannt geworden, bietet diesem Showdown die würdige Kulisse. Ob die tausend Plätze besetzt werden, hängt auch davon ab, ob der eine oder andere Urner Sonntagsausflug in die Eisenbahnerstadt führt.

Gelesen 306 mal