Donnerstag, 14 November 2019 12:40

Gradmesser in Dagmersellen

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

TV Dagmersellen - HC KTV Altdorf, 16.11.19 18:00 Dagmersellen Chrüzmatt

 
Die Altdorfer treffen auswärts auf den TV Dagmersellen. Die Erinnerungen an das Hinspiel sind nicht nur positiv, obwohl die Punkte im Kanton Uri blieben.
 
Zwei Monate ist es her, seit die beiden Teams sich letztmals duellierten. Nach acht Minuten schien das Spiel vorentschieden. Der NLB-Absteiger dominierte den Aufsteiger aus der zweiten Liga und stellte die Weichen auf einen ungefährdeten Heimsieg. Doch die Dagmerseller brachten den KTV noch an den Rand einer Niederlage und waren über weite Strecken der verbleibenden Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft. Das Team von Coach Martin Prachar verschaffte sich damit ordentlich Respekt. Nicht nur in diesem Spiel, denn der fünfte Rang ist der verdiente Lohn harter Arbeit. Grosse Anzeichen auf solch gute Leistungen gab es kaum. Zwar wurde das Torhütergespann mit Rückkehrer Ramon Häller und Zuzug Niklaus Schöpfer verstärkt. Doch es bleibt diese Mannschaft mit Spielern aus der Region, von dessen Vereinstreue Sportchefs träumen können. Dazu passt auch, dass der langjährige Mannschaftsbetreuer Päuli Luternauer auf dem Mannschaftsbild nicht zentraler hätte positioniert werden können.
 
Der KTV braucht die zwei Punkte im Kampf um den Finalrundenplatz, bevor die beiden wohl entscheidenden Duelle gegen Emmen und Olten anstehen. Die Zittersiegspezialisten aus dem Urnerland werden sich den Auswärtserfolg in der stimmungsvollen Chrüzmatthalle aber hart erarbeiten müssen. Wie hart ein solches Unterfangen sein kann, erfuhren die Emmer vor zwei Wochen. Ein Tor retteten die Favoriten gegen 530 Zuschauer über die Zeit. Die Partie am Samstagabend ist für die Altdorfer also nicht das Pflichtprogramm vor der Kür, sondern nochmals ein Gradmesser von höchstem Niveau.
 
 
 
 
 
 
Gelesen 244 mal