Freitag, 06 September 2019 14:09

Vermeidbare Niederlage gegen Kadetten Espoirs (NLB)

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Schweizer Cup 1. Hauptrunde

 

HC KTV Altdorf – Kadetten Espoirs             25:28 (11:15)

Das Cup Spiel gegen das NLB Team Kadetten Espoirs war eine gute Standortbestimmung für die Meisterschaft. Die Espoirs traten mit einem sehr jungen Team an und wollten ihren schlechten Saisonstart in Birsfelden korrigieren.

 

Der Start im ersten Heimspiel der neuen Saison verlief sehr harzig. Nach 10 Minuten lag man bereits 1:4 im Rückstand. Die Verteidigung stand sehr solide und mit einem sicheren Theo Ulrich zwischen den Posten. Nach einer Leistungssteigerung im Angriff gelang in der 15. Minute erstmals die Führung, erzielt vom Captain Fabian Auf der Maur. Nach 25 Minuten stand es ausgeglichen 10:10. Durch mehrere technische Fehler wurde der Gegner richtig eingeladen bis zur Halbzeit eine 4 Tore Führung rauszuspielen.

 

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit waren wiederum die Kadetten erfolgreich. Aus einer sicheren Abwehr heraus entwickelte das Heimteam nun aber sehr viel Druck und konnte bereits nach 34 Minuten den Anschlusstreffer erzielen. In der nächsten Zeit hatte das Heimteam mehrmals die Chance zum Ausgleich. Dieser wollte aber einfach nicht fallen. Entweder scheiterte man am eigenen Unvermögen oder am sich in einen Spielrausch steigernden gegnerischen Torhüter. In der 54. Minute gelang wiederum der Anschlusstreffer zum 24:25. Direkt im Anschluss scheiterte aber Spielertrainer Mario Jelinic am gut disponierten Torhüter. Mit dem 24:27 in der 57. Minute konnten die Kadetten Espoirs den hart erkämpften Sieg sicherstellen.

 

Beide Altdorfer Torhüter konnten sich positiv in Szene setzen. Auch die Verteidigung wusste über weite Strecken zu überzeugen. Das defensive 6:0 System funktioniert schon recht gut. Im Angriff wurden aber noch zu viele einfache Fehler gemacht und einige 100 % Chancen nicht verwertet. Vor allem das schnelle Spiel nach vorne war sehr fehlerhaft. Dort gilt es den Hebel anzusetzen um die Ernte aus einer guten Deckung ernten zu können. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre ein Sieg gegen den Oberklassigen Gegner sicher möglich gewesen.

 

Bereits am Wochenende steht das nächste Auswärtsspiel in Wohlen an. Ein Sieg gegen diesen Gegner wird erwartet bevor es dann zum 1. Derby kommt, zuhause gegen den Aufsteiger TV Dagmersellen.

 

Es spielten: Dittli Jan, Ulrich Theo; Adamcik Tomas (2), Arnold David, Aschwanden Pascal (3), Aschwanden Luca, Auf der Maur Fabian (3), Baumann Dani, Fallegger Flavio, Häusler Marc, Jelinic Mario (3), Henrich Florian (5/2), Vizi Benjamin (3), Stojanovic Alexsandar (6)

Gelesen 492 mal Letzte Änderung am Freitag, 06 September 2019 14:12