Donnerstag, 02 Mai 2019 11:49

Abend der Abschiede

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

HS Biel – HC KTV Altdorf, 4.5.19 18:00, Biel Gym Seeland

 

Beim letzten Saisonspiel in Biel stehen zwei Spieler im Fokus, die ihre Karrieren beenden. Auch das Trainerduo steht, in diesem sportlich irrelevanten Spiel, das letzte Mal an der Seitenlinie.

 

Der schwerwiegendste Abgang für den KTV ist sicherlich der des Altdorfer Urgesteins Ivan Fallegger. Der Kapitän gehört seit Jahren zum Inventar des Vereins und prägte das Gesicht der Mannschaft in den letzten Jahren wie kein Zweiter. Den ersten Rücktritt kündigte er bereits vor zwei Jahren an, unterstützte die Mannschaft dann im Abstiegskampf der Saison 2017/18 nochmals. Auf diese Saison hin kehrte er voll in den Kader zurück und wird nun am Samstagabend definitiv die Karriere beenden. 

Auch zurücktreten wird der mittlerweile 39-jährige Marius Kasmauskas. Lange in den obersten deutschen Ligen aktiv, liess er seine lange und erfolgreiche Karriere in der Schweiz ausklingen. Der ehemalige litauische Nationalspieler bewies auch in dieser Saison seine Qualität, doch auch er konnte nicht mehr abstreiten, dass der Zahn der Zeit an seinem Körper nagt. Doch den letzten Auftritt in Biel wird er sich nicht nehmen lassen.

Die Schweiz bereits verlassen hat Edvinas Vorobjovas. Wo er seine Karriere fortsetzten wird, ist noch offen. Klar ist, dass er dem KTV in Biel nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Das Trainerduo um Sebastian Munzert und Marc Fallegger wird das letzte Mal an der Seitenlinie stehen. Die Neutrainer hatten die schwierige Aufgabe, den Umbruch einzuleiten und vermehrt auf eigene Spieler zu setzten. Allen voran Manuel Gisler und David Arnold konnten diese Gelegenheit nutzen und übernahmen eine tragende Rolle. Doch nach dem Abstieg entschied man sich gegen eine Fortführung der Zusammenarbeit.

 

Am Samstagabend um 18:00 spielt der KTV somit vorläufig das letzte Mal in der NLB. Die Mannschaft wird alles daran setzten, um diese 18-jährige Ära mit einem letzten Sieg zu beenden.

Gelesen 607 mal