Montag, 25 März 2019 12:38

Besuch aus dem Berner Oberland

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(1 Stimme)

HC KTV Altdorf – TV Steffisburg, 23.3.19, 18:00 Altdorf Feldli

 

 

Dem KTV Altdorf bietet sich im Heimspiel gegen den TV Steffisburg erneut die Chance, um Punkte im Abstiegskampf gutzumachen. Doch der Gegner aus dem Berner Oberland spielt bisher eine überzeugende Saison und hat sich einen Platz im Mittelfeld erarbeitet. 

 

 

Mit einem Sieg können die Urner den Anschluss an die beiden vor ihnen klassierten Mannschaften aus Winterthur und Biel herstellen. Und nach dem bitteren Ende des letzten Spiels will die Mannschaft nun vor dem Heimpublikum den Vollerfolg verbuchen. Im Hinspiel in Steffisburg konnte der KTV leider nur in der Startphase überzeugen und verlor nach einem Leistungseinbruch verdient. Doch die Urner Heimstärke kann nicht ausser Acht gelassen werden. Acht der neun Punkte spielte man im heimischen Feldli ein. 

 

 

Dem KTV steht jedoch ein starkes Kollektiv gegenüber. TVS-Trainer Dominic Bleuer steht ein Kader zur Verfügung, der hauptsächlich aus jungen, lokalen Spielern besteht und ganz ohne ausländische Verstärkungen daherkommt. Da der bestklassierte Steffisburger Torschütze ligaweit ausserhalb der Top 20 klassiert ist, führt nur eine starke Defensivleistung zum Erflog. Die fünftbeste Defensive, gemessen an den erhaltenen Gegentoren, sind der Hauptgrund für den bisherigen Erfolg der Gäste.

 

 

Doch die Urner Angriffsmaschinerie kam in den letzten Wochen so langsam auf Touren. Vor allem die beiden litauischen Rückraumspieler Edvinas Vorobjovas und Marius Kasmauskas kommen immer besser in Form und müssen in den kommenden Spielen liefern, soll das Ziel Ligaerhalt erreicht werden. Doch nicht nur da muss der Hebel angesetzt werden. Die in der Vorrunde noch so überzeugende Defensive hat seit dem Heimsieg gegen Möhlin abgebaut. Die nötige Qualität ist sicherlich vorhanden, doch weitere Ausrutscher darf sich der KTV nicht mehr erlauben.

 

 

Wie die erste Mannschaft des KTV mit dem Druck umgeht, zeigt sich am Samstag um 18:00 im Altdorfer Feldli. Bereits um 14:00 spielen die U19 Junioren gegen den STV Willisau, bevor das «Herren Zwei» um 16:00 ebenfalls um den Ligaerhalt kämpft. 

Gelesen 125 mal