Donnerstag, 14 März 2019 11:37

Die Altdorfer Handballer müssen den Stein ins Rollen bringen

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

KTV Altdorf – TV Birsfelden, 16.3.19 18:00, Altdorf Feldli

 

Der KTV Altdorf hat im Kampf um den Ligaerhalt das Messer am Hals. Gegen den TV Birsfelden muss am Samstagabend eine Serie gestartet werden. Um dabei den Heimvorteil optimal auszunutzen, erhalten alle Zuschauer, die in einem gelben Shirt erscheinen, freien Eintritt.

 

Vier Punkte beträgt die Hypothek der Urner auf den rettenden zwölften Platz. Doch der nummerierte Spielplan des Verbandes lässt die Situation kritischer erscheinen, als sie ist. Die komplette zweite Tabellenhälfte steht auf dem Restprogramm des KTV. Allesamt Spiele, die in der Hinrunde ausgeglichen verliefen, doch schlussendlich zu selten auf Altdorfer Seite kippten. So auch das Hinspiel in Birsfelden. Mit bis zu fünf Toren konnte der KTV vorlegen, doch ein klarer Leistungseinbruch führte zur knappen 26:24 Niederlage. Dass gleich drei Heimspiele in Serie folgen, spielt dem KTV in die Karten. Alle Siege in der bisherigen Spielzeit wurden vor der stimmungsvollen Heimkulisse eingefahren. Nutzt der KTV diese Partien nicht, um fleissig zu punkten, wären die abschliessenden Auswärtspartien gegen die direkten Konkurrenten nicht mehr von Bedeutung. Für Brisanz ist also gesorgt. 

 

Nach dem spielfreien Wochenende blieb den Urnern genügend Zeit, um sich auf dieses Spiel vorzubereiten. Erfreulicherweise wurde die Zeit auch für die Regeneration genutzt, denn seit langem stehen dem Trainerduo Munzert/Fallegger wieder einmal alle Spieler einsatzbereit zur Verfügung. Dies ist gegen den Tabellenachten aus Birsfelden dringend notwendig, kann man dieses Team aufgrund ihrer Platzierung auch als «best oft the rest» in der zweiten Tabellenhälfte bezeichnen. Besonders die beiden Rückraumspieler Mikula und Mads Boie konnten sich mit je über hundert erzielten Toren in den Fokus spielen. Doch auch den jungen Torhüter Kühner werden die Altdorfer Schützen nicht vergessen haben, war er doch im Hinspiel der Faktor für den Umschwung.

 

Mit der Aktion «Gelbe Wand» wird auch vom Verein nochmals ein Zeichen gesetzt. Wer den KTV in diesem Spiel gelb gekleidet unterstützt, erhält freien Eintritt. So soll im eh schon stimmungsvollen Altdorfer Feldli nochmals für ein Highlight gesorgt werden. Der KTV freut sich auf ein hoffentlich erfolgreiches Handballfest.

Gelesen 187 mal