Montag, 19 November 2018 11:55

MU13: Erneuter Turniersieg – Revanche im Muotathal geglückt

geschrieben von Peter Muggler
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Spielturnier U13 Team 1 in Muotathal 17.11.2018

Mit einer offenen Rechnung im Gepäck reiste das Team 1 des HC KTV Altdorf U13 Kaders am Samstagmorgen des 17.11.2018 ins Täli. Beim ersten Turnier der laufenden Saison ging der Turniersieg durch das bisher einzig verlorene Spiel eben gerade an das Team aus Muotathal.

Dementsprechend motiviert und mit klaren Vorgaben der Trainer startete man gleich gegen den Gastgeber das erste Spiel. Doch wie so oft waren die Altdorfer Kids im Startspiel noch nicht bereit, in der Vereidigung immer einen Schritt zu spät und alles kurz zuvor Gehörte war vergessen. Einige Weckrufe und Umstellungen durch die Trainer von der Seitenlinie aus, halfen den leichten Rückstand wieder auszumerzen. Dennoch blieb das Spiel ausgeglichen und bis zum Schluss spannend. In der letzten Minute konnte dann der KTV Trupp das Siegbringende Tor zum 15:16 erzielen.

 

Trotz der Freude über den glücklichen Sieg, wollte man konzentriert ins nächste Spiel gehen, der Turniersieg war wiederum das erklärte Ziel. Mit dem HC Hochdorf 1 traf man auf einen in dieser Saison noch unbekannten Gegner. Schon früh konnten wir uns um einige Zähler absetzen. Immer wieder gelangen uns Treffer durch schnelle Gegenstösse aus der nun besser funktionierenden Defensive. Das zweite Spiel ging wiederum an den HC KTV Altdorf mit klarem Vorsprung 23:10.

Kurz nach 11 Uhr hatten wir 2 Spiele nacheinander Pause, diese nutzen wir bereits um unseren Mittagssnack einzunehmen und nebenbei die noch folgenden Gegner zu analysieren. Denn der HSG Baar-Zug spielt eine sehr offensive Verteidigung die zeitweise bereits in der Gegnerischen Platzhälfte startet.

Unsere Taktik verhalf uns sogleich zum ersten Treffer. Daraufhin stellten die verunsicherten Gegenspieler auf die von Ihnen noch nie gezeigte aber gewohnte 5:1 Deckung um. Im ganzen Spiel hatte unsere Mannschaft auch diesmal die Nase vorn. Leider nutze man aber in solchen Spielen die Möglichkeit zu wenig, Druck auf den Gegner zu erzeugen und Spielzüge auszuführen um so die Tore zu erzielen. Dennoch gewannen wir auch den dritten Match mit 19:5.

Im Heutigen letzten Duell gegen den HC Rothenburg stellten wir in der Aufstellung ein wenig um. Ziel war es die Konzentration der Spieler durch die teils weniger bekannten Positionen aufrecht zu erhalten. Die Rechnung schien aufzugehen, das Team konnte wiederum die Bälle in der Abwehr abluchsen mit blitzschnellen Gegenstössen schöne Treffer erzielen. Durch Auswechslungen bei der gegnerischen Mannschaft kam unser Vorsprung aber leicht unter Druck. Mit einer Umstellung konnten wir den Vorsprung aber verwalten. Jedoch verspürte man die Müdigkeit des Teams, an der die kollektive Abwehrarbeit litt und der Gegner nun öfters durchbrach. Mit dem Schlussstand 9:18 konnten wir nun auch dieses Spiel bejubeln, was uns insgesamt erneut den Turnersieg bescherte.

 

Für Altdorf im Einsatz:

Aschwanden Jannis;Cota Mario; Epp Nils; Kempf Frédéric; Lemmel Jonas; 

Muggler Fabian; Sontag Alex; Waser Janis; Wunderlin Mattia; Ziegler Joya

18.11.2018 Peter Muggler

Gelesen 66 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Markus Brand neues Ehrenmitglied