Montag, 12 November 2018 14:21

Niederlage im Berner Oberland

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

TV Steffisburg – KTV Altdorf 28:24 (12:11)

 

Der KTV Altdorf blamiert sich beim Tabellennachbarn TV Steffisburg und verliert nach einer schwachen zweiten Halbzeit verdient mit 28:24 und rutscht in der Tabelle weiter ab. 

Sah man vor dem Spiel noch die grosse Chance, mit einem Sieg ans angestrebte Mittelfeld heranzurücken, muss sich der KTV nun definitiv mit dem Abstiegskampf auseinandersetzen. Erneut konnte die Mannschaft ihr Potential nicht abrufen und muss sich nach einer dürftigen Leistung in der zweiten Halbzeit an die eigene Nase fassen.  

 

Als Amer Zildzic in der vierten Minute das 4:0 erzielte, sah die Welt aus Urner Sicht noch komplett anders aus. Die Defensive um den vor allem in der ersten Halbzeit stark aufspielenden Torhüter Dittli schien zu performen. Jedoch nur sechs Minuten später glich Steffisburg durch einen Siebenmeter zum 4:4 aus. Von da aus verlief das Spiel ausgeglichen, die Altdorfer konnten jeweils vorlegen, sich jedoch nicht klar absetzen. Es war wahrlich kein Spiel für Handballliebhaber, dies konnte von den beiden kriselnden Teams auch nicht erwartet werden. Sekunden vor der Pause flog dann der Altdorfer Vorobjovas mit glatt rot vom Platz, Steffisburg nutzte die Überzahl und erzielte mit dem Pausensignal den Führungstreffer zum 12:11.

 

Bis zur 39. Minute (16:16) vermochten die Urner mitzuhalten. Spielmacher Aschwanden konnte sich immer wieder in Szene setzen und erzielte insgesamt 7 Tore. Da die Altdorfer Defensive kontinuierlich abbaute, waren es nun die Oberländer, welche stets vorlegen konnten. Eine erneute Schwächephase, verursacht durch unnötige technische Fehler und zahlreiche Fehlwürfe, nutzte das Heimteam zu einem 6:0 Lauf und sorgte für die Vorentscheidung. Gerade im Rückraum fehlte es den Urnern an Optionen. Neben dem disqualifizierten Vorobjovas fehlte mit Kasmauskas krankheitsbedingt auch die zweite litauische Teamstütze. Eine Reaktion der Urner blieb aus und Steffisburg sicherte sich den verdienten Sieg. Mit dieser Niederlage rutscht der KTV auf den 13. Rang und somit einen Abstiegsplatz ab.

 

Dem anstehenden Derby gegen den BSV Stans vom kommenden Samstag wird somit weiter Brisanz verliehen. Platzt ausgerechnet im Spiel um die Innerschweizer Vorherrschaft der Altdorfer Knoten?

 

Für Altdorf spielten: Jan Dittli/Christian Amrein, David Arnold, Manuel Gisler (1), Daniel Baumann, Ivan Fallegger (1), Pascal Aschwanden (7/1), Marc Häusler, Flavio Fallegger (3), Fabian auf der Maur (2), Florian Henrich (5/3), Tomas Adamcik, Edvinas Vorobjovas (1), Amer Zildzic (4)

Hängende Köpfe bei den Altdorfern nach der erneuten Niederlage

Gelesen 203 mal Letzte Änderung am Montag, 12 November 2018 14:30