Freitag, 27 April 2018 08:02

Matchvorschau NLB

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

HC KTV Altdorf – HC Horgen

Samstag, 28. April 2018, 18.00 Uhr, Sporthalle Feldli, Altdorf

 

Die Matchvorschau wird präsentiert und gesponsert von www.zottermedia.ch

 

Funke und Co. fordern Sieg – Obad greift nach Torschützenkrone

Urner bestreiten letztes Heimspiel der Saison 2017/18. HC Horgen am Samstagabend ab 18 Uhr in der Feldliarena zu Gast.

 

Ruedi Ammann / Heute Samstag, 28. April, findet gegen Horgen das letzte Altdorfer Heimspiel der Saison 2017/18 statt. Die Gastgeber haben nach 24 bestrittenen Partien im 14-köpfigen Feld bereits 19 Punkte ergattert und sich den Klassenerhalt vorzeitig gesichert.

Horgen will sich vorzeitig in Sicherheit bringen

Speziell für die Zürcher Gäste geht es um viel. Mit einem Punktgewinn könnten sie sich bereits den Verbleib in der zweitobersten nationalen Stärkeklasse (die beiden Tabellenletzten steigen in die 1. Liga ab) krallen. Diesen haben sie mit 17 Zählern nämlich noch nicht ganz im Trockenen.

Rein rechnerisch können zurzeit nämlich sowohl der TV Birsfelden wie auch die HSG Siggenthal (je 13 Punkte) zum HC Horgen aufschliessen. Letzterer wird am kommenden Wochenende gegen Biel zu fighten haben, während Siggenthal (stand heute Abend) noch die Duelle gegen Baden sowie Solothurn in petto hat und Birsfelden die Partien gegen Steffisburg und Baden bestreitet.

Der der aktuelle Tabellenstand nach 24 Einsätzen am NLB-Ranglistenende im Einzelnen: Stans sowie Yellow/Pfadi Winterthur Espoirs je 20, Altdorf 19, Horgen 17 (669:730, -61), Birsfelden 13 (625:680, - 55), Siggenthal 13 (561:627, -66). – Abzusteigen haben die beiden Ranglistenletzten. Den Gruppensieg hat anderseits der RTV Basel (45 Zähler) bereits auf sicher, gefolgt von Baden (38) sowie Solothurn und Möhlin (je 29)

Die Urner wollen sich selbstverständlich mit einem Heimsieg vom eigenem Publikum verabschieden und möglichst noch Plätze in der NLB-Tabelle gutmachen. Das Coachingtrio Mirko Funke, Stefan Epp und Koen Haelters unisono: «Wir können weitestgehend in Bestbesetzung antreten und wollen mit unserer Formation Vollgas geben, zumal im bisherigen Verlaufe der zu Ende gehenden Saison einiges nicht nach unserem Gusto verlief und noch etliches gutzumachen bleibt.»

Natürlich wird der bisherige Altdorfer Spielertrainer Mario Obad, welcher zurzeit das Zwischenklassement in der NLB-Torschützenliste mit einigen Längen Reserve auf Mikkel Kristian Madsen (Stäfa) und Rares Jurca (Basel) anführt, auch alles daransetzen wollen, seinen Vorsprung zu konsolidieren respektive weiter auszubauen.

Es wird «Vollgas» gegeben

Die Partie zwischen Altdorf und Horgen wird für das KTV-Kollektiv alles in allem nicht zum «Selbstläufer», umso mehr, da die Gäste vor wenigen Tagen Birsfelden mit 31:24 in die Wüste schickten! Es heisst für die Gastgebertruppe also eine hundertprozentige Leistung zu erbringen, will sie - wie schon anlässlich vor Vorrunde (32:26-Sieg, an den Gestaden des Zürichsees erfochten) - das bessere Ende für sich behalten.

Die Urner sind fest entschlossen, sich mit einem Heimsieg vom eigenem Publikum zu verabschieden und möglichst noch Plätze in der NLB-Tabelle gutzumachen. Das Coachingtrio Mirko Funke, Stefan Epp und Koen

Haelters unisono: «Wir können weitestgehend in Bestbesetzung antreten und werden mit unserer Formation Vollgas geben, zumal im bisherigen Verlaufe der zu Ende gehenden Saison unsererseits nicht stets alles wunschgemäss verlief.»

Fachsimpeln und Ausblicke auf die nächste Saison

Im Anschluss an das Spiel lädt der Vorstand der «Freunde des HC KTV Altdorf» zum Verweilen in der Feldliarena ein. Bei einem Bierchen oder einem Glas Wein wird die ganze KTV-Handballer/innenfamilie wohl ausführlich über die vergangene und auch schon kommende Saison diskutieren und fachsimpeln. Vom Grill gibts Steaks und Bratwürste - mit Brot samt Kartoffelsalat garniert. Genügend Bier wird natürlich kaltgestellt. Die Festwirtschaft bleibt etwas länger als gewohnt offen…

Der Vollständigkeit halber: Der HC KTV Altdorf wird die laufende NLB-Saison am kommenden Samstag, 5. Mai, auswärts mit dem Spiel gegen den TV Steffisburg -zurzeit Tabellenachter mit 22 Punkten – beschliessen.

 

Gelesen 557 mal Letzte Änderung am Freitag, 27 April 2018 08:08
Mehr in dieser Kategorie: « Matchvorschau NLB Matchvorschau NLB »