Montag, 24 April 2017 16:00

Klassenerhalt trotz Niederlage

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

STV Baden - HC KTV Altdorf                         34:29 (18:13)

Nach den zuletzt sehr schwachen Leistungen ging das Fanionteam des HC KTV Altdorf nicht gerade mit dem grössten Selbstvertrauen nach Baden. Dies zeigte sich bereits in den ersten Minuten als einige Fehlschüsse produziert wurden. In der 5. Minute war Spielertrainer Mario Obad erstmals mit einem Penalty erfolgreich und verkürzte zum 2:1. Altdorf bekundete vor allem grosse Mühe mit der schnellen Umstellung vom Angriff in die Verteidigung. Baden reagierte jeweils blitzschnell auf die Fehler der Urner und war immer wieder mit Gegenstössen erfolgreich. Ab der 20. Minute konnte die Mannschaft vom Städle ihre Führung kontinuierlich ausbauen. Bei Halbzeit stand das Resultat bei 18:13 für einen starken STV Baden.

Die auf Rang 3 platzierten Badener starteten wiederum sehr druckvoll in die 2. Halbzeit. Vor allem gegen die Rückraumspieler Schläpfer und Seitle fand die Altdorfer Deckung kein probates Mittel. Bis zur 45. Minute wuchs der Rückstand auf 29:19. Die Urner zeigten in der Schlussphase nochmals Moral und konnten die Schlussphase für sich entscheiden. Die Niederlage konnte aber nicht mehr abgewendet werden.

Trotz dieser Niederlage konnten die Altdorfer den Ligaerhalt noch vor der letzten Runde sichern. Chenois Genève wird den HC Wädenswil in die 1. Liga begleiten. Chenois verlor das wichtige Spiel gegen den NLA Barrage Teilnehmer GS Stäfa klar.

Gegenüber den letzten Partien war eine klare Leistungssteigerung ersichtlich. Um gegen einen starken STV Baden zu Punkten reichte es aber nicht aus. Spielertrainer Mario Obad mit 7 Toren(davon 4 verwandelte Penalites, sowie Kreisläufer Yannick Drollinger und Iwan Fallegger waren mit 5 Treffern die besten Altdorfer Torschützen.

Es spielten: Dittli Jan, Luthiger Marcel; Arnold David (3), Auf der Maur Fabian (3), Christensen Nicolai (4), Drollinger Yannick (5), Fallegger Ivan (5), Fallegger Flavio (2), Gisler Manuel, Kasmauskas Marius, Ledermann Kevin, Obad Mario (7/4)   

Vorschau:

Nachdem sämtliche Entscheidungen in der NLB gefallen sind, kann das letzte Meisterschaftsspiel gegen den TV Birsfelden gelassen angegangen werden. Ein positiver Abschluss der Saison mit einem Sieg vor heimischem Publikum ist aber das klare Ziel des HC KTV Altdorf.

Mit einem Sieg könnte der TV Birsfelden noch in der Rangliste überholt werden. In der Vorrunde konnte auswärts ein 30:30 erzielt werden, nachdem von eine klare Führung verspielt hatte. Für einen Sieg müssen sich die Gelb-Schwarzen gegenüber dem letzten Spiel gegen Baden nochmals steigern. Der TV Birsfelden verfügt über eine sehr kompakte und ausgeglichen besetzte Mannschaft.

Das Spiel findet am Mittwoch in der Sporthalle Feldli statt. Anpfiff ist um 20.00

Gelesen 572 mal