Spielbericht

Spielbericht

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Urner Schulsportmeisterschaften – 39. Schüler-HandballturnierSieger Kategrie 1

Am Samstag, 19. Januar 2019, durfte der Handballclub KTV Altdorf das Schüler-Handballturnier zum 39. Mal durchführen. Insgesamt kämpften 24 Mannschaften von der ersten bis zur neunten Klasse in der Sporthalle Feldli in Altdorf um ihren Kategorie Sieg. OK Chef Stefan Epp und seine Helfer können auf ein erfolgreiches und unfallfreies Turnier zurückblicken. Viele Schülerinnen und Schüler konnten ihr Handballkönnen unter Beweis stellen. Während der Mittagszeit fand zudem ein Meisterschaftsspiel der 2. Herrenmannschaft statt. Die 3. Ligisten spielten gegen die SG Ruswil/Wolhusen 2 und gewannen das Spiel souverän mit 35:26. So konnten die jungen Handballerinnen und Handballer gleich mitansehen, wie es während einem richtigen Meisterschaftsspiel zu und her geht.

Die Oberstufe spielte am Vormittag

Gestartet wurde das Turnier mit der Kategorie 3, mit den Schülern der Oberstufe. Sieben Teams, davon zwei Knabenmannschaften, drei gemischte Mannschaften und zwei Mädchenteams traten gegeneinander an. Interessante Spiele konnten von den Zuschauern verfolgt werden. Auch die Mädchen gaben sich keine Blösse, alle Mannschaften der Kategorie 3gegen die doch teils körperlich kräftigeren Knaben. Die Spiele wurden über das grosse Feld gespielt und dauerten neuen Minuten. Gewonnen wurde die Kategorie 3 vom Team «Resto in Pesto», 9. Klasse Kantonale Mittelschule Uri (Schuler Marco, Senn Jovin, Zberg Matteo, Fröhlich Timon, Walker Travis, Aeberhard Ben, Lauener Jano, Trachsel Jon). Als Zweite durfte sich das Team «Chächeli Bürä», 8. Klasse Gräwimatte Schattdorf, feiern lassen (Pereira Ricardo, Bissig Fabio, Aschwanden Andri, Herger Flavio, Fussen Levin, Arnold Eliah, Zieri Romy, Schmidt Alex). Die Bronzemedaille ergatterte sich die 8. Klasse der Kreisschule Seedorf «Miär sind Kuuhl, iär haut nit» mit Kempf Fabienne, Ulrich Luana, Bissig, Lisa, Wyrsch Rafaela, Bissig Silvio, Herger Kai, Bissig Matthias, Huggler Remo. Im vierten Rang klassierten sich die «kanax 8.2», 8. Klasse Bernarda Altdorf (Cetinkaya Ahmed, Ahmeti Enis, Gür Ulas, Bissig Maurin, Sontag Alex, Seeholzer Noah, Arnold Sandro). Das zweite Team aus Schattdorf, 7. Klasse Gräwimatte, mit dem Namen «Premium» ergatterte sich den 5. Schlussrang (Imholz Alex, Grepper Pascal, Gisler Janine, Bless Flurin, Furrer Franziska, Gisler Dominik, Gisler Sara). Rang 6 und 7 belegten die reinen Mädchengruppen, welche eine sehr starke Leistung zeigten. Auf Rang 6 die «Handball-Schnittlis», 7. Klasse Bernarda Altdorf (Ibrahimi Alisa, Stadler Fernanda, Walker Sarah, Bissig Salome, Kempf Janine, Lauener Patricia, Kuhn Alisha, Cota Klaudjia) und auf Rang 7, die 7. Klasse aus Bürglen, «ä miär sind dra» mit Selina Baumann, Arnold Nina, Schuler Céline, Gwerder Yohana, Herger Leandra, Aeschlimann Lynn, Sigenthaler Nina.

Die Primaschüler am Nachmittag

Am Nachmittag waren die Primarschüler an der Reihe. In 2 Kategorien wurde auf dem kleinen Feld um Punkte gekämpft. In der Kategorie 1 spielten die Mannschaften der 3. und 4 Klasse. 9 Mannschaften aus den Gemeinden Attinghausen, Altdorf, Schattdorf, Bürglen und Erstfeld, kämpften um den Titel. Für viele dieser jungen Sportler war es wohl der erste Einsatz bei einem Handballspiel. Sie waren alle voll motiviert und zeigten ihr Können, welche sie teils in den Turnstunden gelernt haben. Die Goldmedaille der Kategorie 1 ging nach Attinghausen. Das gemischte Team «Diä 6 Fryyherrä und Fryydamä», der 4. Klassse, waren sichtlich stolz auf den 1. Rang. Im Einsatz standen: Arnold Ben, Arnold Marius, Epp Severin, Huwyler Silas, Zgraggen Anja und Zurfluh Sandrine. Der zweite Rang erspielten sich das Knabenteam die «Handball-Kings», der 3. Klasse Spielmatte Schattdorf (Zopp Mauro, Indergand Nevio, Martinovic Ivan, Ziegler Luan, Erblin Blakaj, Chab Ben, Kelly Aidan, Meyer David). Die Bronze Medaille durfte sich das Team «die alten Oepis», 3. Klasse Bürlgen, von OK-Chef Stefan Epp umhängen lassen. Bei diesem Team spielten mit: Arnold Jaimie, Gisler Ben, Gisler Jaron, Looser Luis, Herger Ramon. Der vierte Platz belegten «die Kürbisrocker», 3. Klasse St. Karl, Altdorf, fünft wurde «housch miär äs Biär», 4. Klasse Attinghausen, als sechste rangierten sich «die Popcorn Gang», 4. Klasse Schulhaus Jagdmatt aus Erstfeld, der 7. Platz belegten «Schlotterbei» aus Schattdorf, Rang 8 ergatterte sich das zweite Team aus Erstfeld, 4. Klasse, «die Gummibärchentruppe» und auf Platz 9 finden wir «just for fun», 4. Klasse Hagenschulhaus, Altdorf. Dieses Team war in dieser Kategorie das einzige reine Mädchenteam und darf auf ihre Leistung sehr stolz sein.Rang 1 bis 3 Kategorie 1

Die Kategorie 2 (5. und 6. Klasse) startete mit 4 Knabenteams und 4 gemischten Teams in ihre Runde. Auch hier wurde um jedes Tor gekämpft. Mit der Goldmedaille um den Hals durfte das Team «HC Hagen Lions», 6. Klasse des, wie der Namen schon sagt, Hagenschulhauses aus Altdorf, nach Hause gehen. Die reine Knabenmannschaft spielte mit Muggler Fabian, Stadler Christian, Stadelmann Matteo, Epp Brian, Kempf Mathias, Wunderlin Mattia, Aschwanden Jannis. Auf dem zweiten Rang finden wir die auch sehr stark spielenden «d’Hanswirscht» aus Attinghausen. Für die Sechstklässler standen im Einsatz: Kempf Ivo, Arnold Linus, Arnold Jaron, Imhof Jaron, Planzer Robin und Gerig Lars. Die Bronzemedaille holte sich das gemischte Team «Chappä-BG» aus Seedorf (Arnold Lorena, Arnold Joya, Bissig Leandra, Baumann Sven, Bissig Lukas, Infanger Lina, Müller Luca). Auf Rang vier finden wir «Kei Bock uf Namä», 5. Klasse St. Karl Altdorf, auf Rang fünf «käi Ahnig?!?», 6. Klasse aus Seedorf, auf Rang 6 platzierten sich «chan i nit läsää», 5. Klasse Hagenschulhaus Altdorf, Rang 7 «Spigi Monster», 5. Klasse Marianistenschulhaus Altdorf, und auf Rang 8 die Truppe «wieso staht das da niänä?», 5. Klasse Attinghausen. Rang 1 - 3 Kategorie 2

Auch dieses Jahr standen unsere Spieler der NLB Mannschaft als Coach für die Teams zur Verfügung. Vor allem die Primarschüler nahmen von diesem Dienst gerne Gebrauch. Bestimmt konnten die Coaches einige gute Tipps platzieren.

Rund 30 Heferinnen und Helfer waren als Coach, Speaker, Zeitnehmer, Schiedsrichter und in der Festwirtschaft im Einsatz und gaben ihr Bestes, dass das Turnier für die kleinen und jungen HandballspielerInnen ein Erfolg wurde und in guter Erinnerung blieb. Als Vertreter des Gemeinderates durfte das OK des Handballturniers und der Vorstand des Handballclubs, Gemeinderat Bernhard Schuler zu einem kurzen Apéro begrüssen.wann sind wir dran?

Am Freitag, 11. Januar 2019, durften die jüngsten Handballerinnen und Handballer des HC KTV Altdorf anlässlich des Mastercups beim Spiel Schweiz – Polen in Zug dabei sein. Die Kids hatten grosse Freude die aktuellen Stars der Schweizer Nati lautstark zu unterstützen. Einziger Wermutstropfen war nur, dass unser heimlicher Gruppenbild mit Lukas von DeschandenLiebling Lukas von Deschwanden krankheitshalber nicht mitspielen konnte. Die Mädchen und Buben genossen den Match und die Atmosphäre und konnten im Anschluss ans Spiel noch einige Autogramme bei den Spielern ergattern. Ein gelungener Ausflug für alle!Nati-Spieler während der Autogrammstunde

SG Stans/Altdorf : HSG Aargau Ost 1

Pausenstand: 13:17 / Schlussstand: 25:35

Die MU19 Inter Mannschaft der SG Stans/Altdorf startete am 12. Januar 2019 gegen die HSG Aargau Ost 1 mit einer Heimpartie in die Rückrunde. Der Start ins Spiel gelang den Einheimischen nicht schlecht und lange hielt sich der Spielverlauf ausgeglichen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Innerschweizer jedoch mit drei Tore in Rückstand, welchen sie bis zur Pause nicht wieder korrigierten konnten. So stand es zur Halbzeit 13:17 für die HSG Aargau Ost 1.

Während der zweiten Halbzeit konnte sich die SG leider nicht steigern und setzten die Vorgaben, welche sie während der Pause besprochen haben, nicht um. Im Angriff wurde zu unkonzentriert gespielt und zu viele falsche Entscheidungen getroffen. Die Deckung war zu löcherig und die Aggressivität liess zu wünschen übrig. Das Spiel wurde schlussendlich mit 10 Toren Rückstand beim Spielstand von 25:35 beendet und die Aargauer bedankten sich für die 2 Punkte.

Am Samstag 19. Januar 2019, 17.30 Uhr, bestreitet die Mannschaft bereits das nächste Heimspiel in der Sporthalle Eichli gegen den TV Unterstrass. Möge es dort mit dem ersten Rückrundensieg klappen.

Für die SG Stans/Altdorf spielten: Zimmermann 20%, Skelaj 12%, Wallimann 4, Bissig 1/1, Balbi, Bircher, Mulle 1, Aschwanden 2, Gander, Schweighauser 5, Lehmann 3, von Matt 4, Lang 5

Mittwoch, 19 Dezember 2018 18:03

Vorrunde auf Platz 3 beendet

HC KTV Altdorf – TV Sarnen 1 c474b420 9e9c 4857 bdb5 39344839852c 002

Halbzeit: 16:5     Schlussresultat: 40:9

 

Am Samstag, 15. Dezember 2018, bestritt das Frauen Team des HC KTV Altdorf ihr letztes Meisterschaftsspiel der Vorrunde. Die Gegnerinnen des TV Sarnen 1 belegte den letzten Rang des Klassements und das gesetzte Ziel war klar ein Sieg. Aufgrund des neuen Modus wusste das Team, dass sie sich mit einem Sieg für die Rückrunde in die Stärkeklasse 1 qualifizieren.

Das Spiel verlief von Anfang an ganz gut für die Altdorferinnen, auch wenn wenig Emotionen und Freude gezeigt wurden. In der Verteidigung zeigten sie eine solide Leistung und im Angriff kamen sie zu schönen Torerfolgen. Die Seiten wurden beim Stand von 16:5 gewechselt.

Während der Pause gab Trainer Sili Zgraggen seinen Schützlingen noch einige Tipps und forderte einige Änderungen. Er verlangte auch mehr Stimmung und Emotionen auf dem Spielfeld.

Die Worte schienen gefruchtet zu haben, denn zurück auf dem Feld waren die Urnerinnen nicht mehr zu bremsen. Viele Bälle konnten von den Gegnerinnen erobert werden, welche mit schnellen Gegenstössen in Tore umgewandelt wurden. Die Verteidigung stand nach wie vor kompakt, so dass es für die Obwaldnerinnen sehr schwierig wurde Tore zu erzielen. Isabelle Lauener machte dann dem Team mit dem vierzigsten Tor noch ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Das Spiel konnte klar mit 40:9 gewonnen werden. Dank dem guten Torverhältnis beendet das Frauenteam des HC KTV Altdorf die Vorrunde auf dem 3. Tabellenrang.

Einige Spielerinnen trugen mit ihrer Leistung speziell zum Sieg bei. Zum einen die beiden Torhüterinnen Steffi Baumann und Julia Leu (FU16I). Währen den 60 Spielminuten mussten sie nur 9 Mal den Ball aus dem Netz holen. Eine sensationelle Leistung. Auch Lynn Müller, die verletzungsbedingt die Saison erst später starten konnte, zeigte an diesem Tag eine tolle Leistung. Egal auf welcher Position sie spielte, der Ball fand 7 Mal den Weg ins Eckige.

Nun geniesst das Team die Feiertage und auch die Pause. Am 5. Januar 2019 wird bereits wieder in die Rückrunde gestartet.

Im Einsatz standen: Baumann Stefani und Leu Julia (Tor), Inderbitzin Alina, Kempf Alexandra, Lauener Isabelle, Mohenski Brigitte, Müller Jasmin, Müller Lynn, Pedroncelli Alissa, Schuler Seline, Zgraggen Nina, Zurfluh Janine

Mittwoch, 12 Dezember 2018 17:45

Erneuter Turniersieg in Hochdorf

Das U13-Team 1 bestritt am Sonntag, 9. Dezember 2018 sein letztes Turnier vor Weihnachten.

In Hochdorf angekommen, durfte man gleich gegen die zweite Garde des Gastgebers spielen. Gegen die reine Mädels-Mannschaft zündeten die Altdorfer gleich ein Feuerwerk. Die Mädchen hatten keine Gegenwehr zu bieten. Der HC KTV Altdorf erspielte sich viele schöne Tore über schnelle Gegenstösse oder nutzten die in der Verteidigung eroberten Bälle über die zweite Welle resolut aus. Auch in der Verteidigung liess man nichts anbrennen. So ergab sich zum Schluss ein klares Resultat von 3:23 zu Gunsten der Urner.Foto Hochdorf01 002

Im zweiten Spiel hiess die Devise nicht überheblich zu werden. Mit Mythen-Shooters ist immer zu rechnen. Doch auch im Spiel zwei fand Altdorf gleich zum gewohnten Spiel. Der Gegenstoss war auch da eine grosse Waffe der Altdorfer. Da man in der Verteidigung sehr gut stand, konnte auch der Gegner dementsprechend keine Akzente setzen. Nach 30 Minuten kam ein diskussionsloser Sieg mit 26:14 für den HC KTV Altdorf zu Stande.

Nach der grossen Mittagspause stand der vermeintlich stärkste Gegner gegenüber. Handball Emmen war ein Gegner, der uns körperlich leicht überlegen war. Altdorf fand jedoch gleich zu Beginn ins Spiel. Die Verteidigung stand sattelfest, so machte man dem Gegner das Leben schwer. Im Angriff spielte das Altdorfer Team sehr solide und die einstudierten Spielzüge zeigten ihre Wirkung mit tollen Abschlussaktionen, die auch in Tore verwandelt wurden. Der Sieg mit 23:14 ging vollends in Ordnung.

Im letzten Spiel gegen das Team HR Hochdorf 1 galt es, die Konzentration nochmals hochzufahren. Auch das gelang an diesem Tag hervorragend und auch Hochdorf 1 konnte den Urnern das Wasser nicht reichen. Der neue Spielzug fand super Anklang und wie schon über das gesamte Turnier stand die Verteidigung sattelfest. Das gewohnte Spiel der Altdorfer brachte ein 19:5 Erfolg ein und somit ein erneuter Turniersieg.Foto Hochdorf03 002

Für Altdorf spielten: Aschwanden Jannis, Cota Mario, Epp Lian, Epp Nils, Kempf Frédéric, Muggler Fabian, Sontag Alex, Waser Janis, Wunderlin Mattia, Ziegler Joya

Dienstag, 11 Dezember 2018 21:28

Der zweite Platz in der Quali-Runde erobert

HR Hochdorf - HC KTV Altdorf

Halbzeit: 13:10          Schlussresultat: 28:30

Der Start des Auswärtsspiels der FU16 Inter Juniorinnen von Samstag, 8.12.2018, in Hochdorf, verlief etwas harzig. Vor allem die Gegebenheit, ohne Haftmittel zu spielen, machte den Altdorferinnen Mühe. Nach 4 Spielminuten stand es ausgeglichen mit 2:2. Die Gastgeberinnen zogen davon und nach 7 Minuten stand es 4:2. Bis zu diesem Zeitpunkt vergaben die Urnerinnen 4 hochkarätige Torchancen, geschmückt mit mehreren technischen Fehlern. In der 10 Minute erfolgte der verdiente Ausgleich zum 4:4. Bis zur 17. Spielminute wurden abwechslungsweise Tore geschossen und der Ausgleich blieb bis zum 7:7 bestehen. Kein Team schenkte dem anderen etwas und doch konnten sich die Luzernerinnen bis zur Pause einen 3 Tore Vorsprung erarbeiten. Die Seiten wurden beim Spielstand von 13:10 gewechselt.

Der Start in die zweite Halbzeit lief für die Altdorferinnen erfreulicher. Sie konnten bis zur 40. Minute zum 16:16 ausgleichen. Dank einer soliden Verteidigung hielten sie die Hochdorferinnen in Schach und erzielten auf der Gegenseite schöne Tore. So gingen sie das erste Mal in Führung und der Spielstand lautete 18:20. Die Hochdorferinnen kämpften aber weiter und glichen wieder bis zum 20:20 aus. In der 47. Minute trafen die Altdorferinnen erneut zur Führung. Ab diesem Zeitpunkt vergrösserten die Urnerinnen den Vorsprung kontinuierlich bis zum Spielstand von 26:30. Während den letzten 2 Minuten erzielten die Luzernerinnen noch 2 Tore, welche zum Schlussstand von 28:30 führten.

Mit diesem Sieg ergatterten die Altdorferinnen den ausgezeichneten zweiten Platz in der Qualifikationsrunde.

Im Einsatz standen: Arnold Lynn, Cota Klaudija, Gisler Emilie 4, Kempf Fabienne 7, Tresch Sarah 2, Unternährer Nina 5, Zimmermann Maya,Zurfluh Eliane 12, im Tor Leu Julia mit 11 Paraden

Montag, 10 Dezember 2018 20:56

Besuch des Samichlaus

Das U11 und U13 hatte heute besonderen Besuch - der Samichlaus kam ins Training! Scheinbar hat er während dem Jahr immer wieder in die Trainings geschaut. Er kannte die Spielerinnen und Spieler genau und wusste einiges zu erzählen! Am Schluss bekamen alle Kids noch ein schönes 2b9c1795 f95c 4319 9f66 6f9ba5384dd2 002Chlaussäckli mit auf den Heimweg. Danke lieber Samichlaus für deinen Besuch, die Nüssli, die Mandarinen und die Süssigkeiten.20181210 184737 002

Mittwoch, 05 Dezember 2018 18:21

Packendes Spiel

MU19 Inter SG Stans/Altdorf : SG Willisau/Dagmersellen

Halbzeit: 16:14                  Schlussresultat: 31:29

Für die MU19Inter Jungs vom Trainerstaff Lussi, Müller und Sigrist stand am Samstag, 1. Dezember 2018, ein wichtiges Spiel vor der Türe. Es ging im Heimspiel gegen die SG Willisau Dagmersellen um zwei sehr wichtige Punkte. Der Start in die Partie verlief recht ausgeglichen. In der 8. Spielminute konnte das Heimteam durch ein Tor von Philipp Mulle die erstmalige Führung in dieser Partie gelingen (6:5). Im Anschluss an dieses Tor kamen beidseitig die Torhüter ins Spiel. Besonders Simon Skelaj, der zum ersten Mal das Stans/Altdorf Tor hütete, nahm immer wieder 100% Würfe des Gegners weg. Der Abstand blieb immer bei 1-2 Toren für die Einheimischen. Zur Pause lag das Team sensationell mit 16:14 in Front. Während der Pause wurde darauf aufmerksam gemacht, dass das Team genau so konzentriert weiterspielen soll, um den Sieg in das Trockenen zu bringen. Das Spiel brachte weiter Spannung und blieb recht eng. Die Luzerner konnten in der 46. Spielminute noch einmal zum 22:22 ausgleichen. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide. Doch Dank sehr starken 2 Minuten des Heimteams, konnten sie einen 4:0 egalisieren. Das Heimteam führte jetzt 5 Minuten vor Schluss mit 3 Toren. Dies spielten sie souverän nieder und gewannen schlussendlich in einem sehr spannenden Derby mit 31:29. Nun überwintert das Team sicher im Inter.

Für die SG Stans/Altdorf standen im Einsatz: Zimmermann, Wallimann 3, Bissig 6/1, Föllmi 1, Steiger, Mulle 1, Bircher 2, Aschwanden 3, Gander, Schweighauser 1, Lehmann 3, Skelaj 36%, von Matt 2, Lang 7

Mittwoch, 05 Dezember 2018 17:20

Der zweit Platzierte in die Schranken gewiesen

HC KTV Altdorf – CS Chênois Genève Handball

Halbzeit: 9:7  Schlussresultat 19:11

Am 1. Dezember 2018 traten die FU16Inter Juniorinnen vor heimischer Kulisse gegen die CS Chênois Genève an. Es war eine hart umkämpfte erste Halbzeit. Keines der Teams schenkte dem anderen etwas. Altdorf geriet in Rückstand, denn die vom Trainer geforderte Verteidigungsweise konnte nicht richtig umgesetzt werden. Nach ca. 10 Spielminuten fruchteten die Anweisungen des Trainers und die zwei herausragenden Spielerinnen der Genferinnen konnten kontrolliert werden. Dadurch kamen sie nicht mehr so einfach zum Abschluss und nach 20 Spielminuten stand es bereits wieder 5:5 unentschieden. Der Spielverlauf war anschliessend ausgeglichen und die Altdorferinnen konnten sich kurz vor der Pause mit 9:7 absetzen.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang hervorragend. Der Altdorfer Block hielt stand und die Westschweizerinnen konnten erst nach 12 Spielminuten ihren ersten Torerfolg verbuchen. Das Team von Migi Müller zwang den Gegnerinnen ihr Spiel auf und zog Tor um Tor davon. Nach 51 Spielminuten stand es bereits 18:10 und der Sieg war nicht mehr gefährdet. Das Spiel wurde beim Schlussspielstand von 19:11 beendet.

Mit diesem Sieg konnten sich die Urnerinnen die Interklasse für nächste Saison sichern. Falls die Altdorferinnen am 8. Dezember 2018 gegen Hochdorf gewinnen, beenden sie die Qualifikation auf dem 2. Rang.

Stimmen zum Spiel von Coach Migi Müller: „Nach 10 Minuten konnten wir die Taktik so umsetzen, wie ich es wollte. So hatten die Genferinnen grosse Mühe noch Tore zu erzielen. Die zweite Halbzeit war unglaublich. Wir bekamen nur noch 4 Gegentreffer, dank einer guten Verteidigungsleistung unsere Spielerinnen und dem Torwart Julia Leu, die fast eine 50% Quote hatte.“

Im Einsatz standen: Arnold Lynn, Bilger Annabelle, Cota Klaudija, Gamma Elin, Gisler Emilie 1, Jehle Lilly, Kempf Fabienne 2, Tresch Sarah 2, Unternährer Nina 5, Zurfluh Eliane 9, im Tor Leu Julia mit 9 Paraden

Dienstag, 04 Dezember 2018 15:33

Expert Turnier in Willisau

Am Sonntag, 2. Dezember 2018, stand bereits das nächste Turnier der Schützlinge von Peter Jehle und Claudia Herger an. Mit 10 motivierten Spielerinnen und Spieler reisten sie mit dem Vereinsbus nach Willisau. Sechs Spiele an je 13 Minuten Spielzeit in der Kategorie Experts waren heute zu spielen. IMG 20181202 WA0005 002

Der Start ins Turnier verlief sehr erfolgreich. Dank einem sehr konzentrierten Spiel wurden die Gastgeber klar mit 12:5 geschlagen. Das Spiel verlief äusserst solid, fast alle Aktionen gelangen und endeten mit einem Torerfolg. Das zweite Spiel gegen Handball Emmen verlief nicht mehr so glücklich. Viele Fehler schlichen sich ein und das Team fand kein richtiges Zusammenspiel. So zogen die Gegner aus Luzern davon und entschieden das Spiel klar mit 15:7 zu ihren Gunsten. Das nächste Spiel gegen HC Fides Ruswil war ein Spiel zum Vergessen. Die Pässe kamen nicht an, der Angriff war ideenlos und die Verteidigung lies zu wünschen übrig. Eine klare Niederlage zeichnete sich ab und die Urner mussten mit 5:10 den Kürzeren ziehen. Schlag auf Schlag ging es weiter. Coach Peter Jehle versuchte sein Team erneut zu motivieren und dies gelang ihm auch. Eine komplett ausgewechselte Mannschaft stand nun gegen den TV Dagmersellen auf dem Feld. Mit viel Freude und Motivation wurde gespielt. Auch wurden die im Training immer wieder geübten Täuschungen plötzlich von Spielern angewendet und schöne Tore damit erzielt. Das vierte Spiel konnten sie verdient mit 8:3 gewinnen. Und nun kam es zum Derby gegen den BSV Stans 1. Ein harter Fight wie immer. Die Altdorfer starten sehr nervös ins Spiel. Stans war immer eine Nasenläge vor und die Jehle Kids fanden kein richtiges Rezept dagegen. Sie kämpften jedoch und wollten den Sieg. Leider ging das Spiel schlussendlich mit 7:12 verloren. Der Abschluss des doch eher strengen Turniertages war das Spiel gegen die HSG Baar-Zug. Das Team wollte noch einmal zeigen, was es kann. Doch der Start verlief erneut nervös und viele unnötige Fehler schlichen sich ein. So gerieten sie schnell ins Hintertreffen. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und sie holten den Rückstand Tor um Tor auf. Die besser stehende Verteidigung zeigte ihre Wirkung und auch der Torhüter stand perfekt. Der Schlusstand von 9:6 für Altdorf war dann eine schöne Abrundung des Turniertages. IMG 20181202 WA0003 002

Coach Peter Jehle zum Turnier: «Das Team hat heute eine gute Leistung gezeigt. 3 Spiele gewonnen und 3 verloren sind eine gute Ausbeute für ein Expert Turnier. Es gibt aber noch viel zu tun während den kommenden Trainings. Ein grosses Dankeschön geht auch an die mitgereisten Fans, die uns von der Tribüne her unterstützten.»

Im Einsatz standen: Vincent Aschwanden, Duncan Aschwanden, Niklaus Gisler, Arian Golaj, Lediona Golaj, Sina Herger, Ronja Kovacevic, Thomas Sontag und Manuel Walker, Sandrine Zurfluh

 IMG 20181202 WA0004 002

Seite 9 von 26