Spielbericht

Spielbericht

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dienstag, 26 März 2019 21:50

U13 Team 2: letztes Turnier in Brunnen

Am Samstag, 16. März fand das letzte Turnier des U13 Team 2 in Brunnen statt. Das Startspiel wurde um 9.35 Uhr gegen den TV Horw angepfiffen. Die Partie war von Anfang an sehr ausgeglichen, so dass sich keine Mannschaft so richtig abzusetzen vermochte. Zwischenzeitlich führten die jungen Altdorfer mit zwei Toren Differenz. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr Fehler schlichen sich bei den Altdorfern ein. Dies rächte sich und der TV Horw kehrte das Blatt zu seinen Gunsten. So entstand eine knappe Niederlage mit 8:9 für Horw.

Nach einem Spiel Pause stand mit Mythen-Shooters ein unangenehmer Gegner gegenüber. Die jungen Schwyzer zeigten sich sehr laufstark und aktiv. Die Altdorfer Verteidigung bekundete ihre liebe Mühe mit dem schnellen Spiel des Gegners. Auch im Angriff fand man kein Rezept. Es passte alles einfach nicht zusammen. So musste eine deutliche Niederlage mit 10:16 in Kauf genommen werden.

In Spiel Nr. 3 traf die Altdorfer Equipe auf den HC Goldau. Nach einer Kabinenansage des Trainerduos kam mehr Schwung ins Altdorfer Spiel. So sahen die mitgereisten Fans plötzlich schön herausgespielte Kombinationen, die zu sehenswerten Toren führten. Auch das Kreisanspiel klappte nun. Mit viel Selbstvertrauen fuhr die Altdorfer Truppe den ersten Sieg ein und gewann die Partie mit 12:9.

Mit breiter Brust startete Altdorf ins letzte Spiel des Tages. Die SG Ruswil/Wolhusen musste dies von Anfang an spüren. Das Spiel hatten die jungen Altdorfer voll im Griff. Angriff und Verteidigung klappten hervorragend. Doch je länger das Spiel dauerte, desto mehr liess die Konzentration nach und es schlichen sich wieder vermehrt Fehler ein. Man fühlte sich schon zu sicher. Altdorf entschied mit einem knappen Sieg das letzte Spiel für sich mit 6:5.

Für Altdorf spielten: Luca Indergand, Seleina Tresch, Nicolas Baldini, Alisa Ibrahimi, Yara-Ladina Brunett, Robin Aschwanden, Germantas Kasmauskas, Michelle Kempf, Lian Epp

Montag, 25 März 2019 21:42

Ligaerhalt gesichert

HC Goldach-Rorschach : SG Stans/Altdorf

Halbzeit: 10:22                 Schlussresultat: 22:41

Am Samstag, 23. März 2019, konnte die MU19 Inter SG Stans/Altdorf dank einem klaren Sieg im Auswärtsspiel gegen den HC Goldach-Rorschach den Ligaerhalt sichern. Das Spiel war zwar während der ersten Halbzeit mit vielen Fehlschüssen gespickt, doch konnte dank einer guten Abwehr beim Spielstand von 10:22 de Seiten gewechselt werden. Mit dem Ziel, die Abschlussquote zu verbessern wurde in die zweite Halbzeit gestartet. Die Umsetzung klappte nicht wunschgemäss, doch der Sieg war nie in Gefahr und die Innerschweizer konnten mit der Gewissheit, nächste Saison im Inter zu verbleiben, nach Hause reisen.

Dienstag, 19 März 2019 18:24

Klarer Sieg gegen TV Unterstrass

TV Unterstrass : SG Stans/Altdorf

Halbzeit: 12:22                 Schlussresultat: 32:40

Die SG Stans/Altdorf bestritt am Samstag, 16.03.2019, ein weiteres Meisterschaftsspiel ihrer Rückrunde. Punkte sind für das Team enorm wichtig, damit sie in der U19 Inter bleiben können. Im Spiel in Zürich, konnten die Innerschweizer mit einem klaren Sieg zwei weitere Punkte auf ihr Konto schreiben lassen und sich weiter von den Abstiegsplätzen distanzieren. In einem Spiel, in dem es meist an Konzentration mangelte, konnten sie trotzdem ein Zeichen setzen und nach 30 Minuten mit einem 10 Tore Vorsprung in die Pause gehen. Während der zweiten Halbzeit wurde der Spielverlauf nicht anders und die Defensive liess etwas zu wünschen übrig. Der Gegner konnte zuviele einfach Tore erzielen. Trotzdem konnten sich die Zürcher nicht absetzen und die SG Stans/Altdorf gewann klar mit 32:40.

Mittwoch, 13 März 2019 21:34

U13 Team 2 - Turnier in Goldau

Das U13 Team 2 reiste am Sonntag, 10. März, an ein Turnier nach Goldau. An diesem Sonntag nahmen mit Altdorf fünf Mannschaften am Turnier teil. Die anwesenden Mannschaften kannte man von früheren Turnieren: TV Sarnen, HC Goldau, Mythen Shooters und Ruswil.U13 Team 2

Gestartet wurde das Turnier gegen den TV Sarnen. Die Jungs und Mädels von Altdorf waren noch nicht richtig in Fahrt gekommen. Mit vielen technischen Fehlern machte man es dem TV Sarnen einfach, bereits früh in Führung zu gehen. Zudem wurde in der Verteidigung zu wenig konsequent zur Sache gegangen. So hatte der TV Sarnen ein leichtes Spiel und gewann schlussendlich mit 13:9.

Im zweiten Spiel gegen den HC Goldau war Altdorf dann wach. Ein konzentrierter Start und weniger technische Fehler ermöglichten die Führung. Im Angriff hatte man Geduld und spielte solange bis ein/e Spieler/in frei zum Wurf kam. Diese Chancen nutzte man mit Toren aus. Am Schluss resultierte ein erfolgreicher Sieg mit 9:6.

Nach diesem Sieg trat Altdorf top motiviert gegen Mythen Shooters an. Die jungen Schwyzer waren den Altdorfern ebenbürtig. Der Start verlief sehr ausgeglichen, viele Schüsse auf das gegnerische Tor fanden aber leider keinen Erfolg. Mit der offensiven Deckung des Gegners bekundeten die Altdorfer Truppe grosse Mühe. Obwohl der Kreisspieler sehr viel Platz hatte, nutzte man dies nicht aus. So konnte die Niederlage nicht abgewendet werden. Mythen Shooters gewann mit 11:9.

Im letzten Spiel fasste man sich ein Herz und versuchte die Fehler zu minimieren. Mit einer kompakten Verteidigung und gegenseitiger Unterstützung bekundete der Gegner aus Ruswil Mühe. So konnten die Gegner in Schach gehalten werden. Da im Angriff plötzlich die Kreisanspiele funktionierten, erzielte Altdorf einige sehenswerte Treffer. Das letzte Spiel war ein schöner Abschluss des Tages. Ruswil unterliegt mit 10:6.

Für Altdorf spielten: Luca Indergand, Seleina Tresch, Nicolas Baldini, Alisa Ibrahimi, Yara-Ladina Brunett, Robin Aschwanden, Germantas Kasmauskas, Michelle Kempf, Lian Epp

Team 1 der U13 trat am Sonntag, 10. März in Ruswil an ein Turnier an. Die Altdorfer Equipe trat gleich zum Auftakt gegen den vermeintlich stärksten Gegner, Borba Luzern an. Die jungen Altdorfer gingen von Anfang an zur Sache und versuchten die Kabinenansagen umzusetzen. So verlief das Spiel nur am Anfang noch ausgeglichen. Die Verteidigung stand kompakt und im Angriff setzte man sich gut in Szene. Die Spielzüge zeigten gleich ihre Wirkung und so wurden die herausgespielten Chancen rigoros genutzt. Das Umschaltspiel funktionierte sehenswert und es konnten dadurch einfache Tore erzielt werden. Am Schluss resultierte ein diskussionsloser Sieg, der mit 24:15 für die Altdorfer ausfiel.

Nach zwei Spielen Pause starteten die Altdorfer gestärkt ins Derby. Mit dem KTV Muotathal ist immer zu rechnen. Doch spielte der HC KTV Altdorf wie im ersten Spiel. Aus einer soliden Abwehr rückten die jungen Altdorfer vor zum Angriff. Die Spielzüge griffen noch besser, so dass der Gegner nur selten die wilden Altdorfer bremsen konnten. Auch dieses Spiel gewann Altdorf verdient mit 20:12.

Im dritten Spiel durfte gegen den Gastgeber, die SG Ruswil/Wolhusen gespielt werden. Es war Konzentration gefragt, um nicht gegen den vermeintlich schwächsten Gegner zu verlieren. Der Start verzeichnete sich sehr harzig und zäh. In der Verteidigung wurde nicht konsequent zur Sache gegangen und auch im Angriff schlich sich der Schlendrian ein. Nach einem Team-Time Out und einer Ansprache von Seiten der Altdorfer Trainerbank, fingen sich die jungen Altdorfer wieder. So nahm das Spiel nun wieder seinen gewohnten Lauf und die Altdorfer waren nicht mehr zu bremsen. Am Schluss reichte es zu einem Sieg, der mit 20:14 ausging.

Handball Emmen hiess der letzte Gegner des heutigen Turniertages. Altdorf wollte sich den Turniersieg nicht mehr nehmen lassen und dementsprechend gingen sie auch zur Sache. Der Gegner konnte einem Leid tun. Bei den Altdorfern funktionierte jetzt alles. Ein Gegenstoss nach dem anderen erspielten die Altdorfer Truppe. Am Schluss durfte sich Altdorf mit einem 30:14 Sieg zum erneuten Turniersieger feiern lassen.

Für Altdorf spielten: Aschwanden Jannis, Cota Mario, Epp Nils, Chab Luis, Muggler Fabian, Lemmel Jonas, Waser Janis, Wunderlin Mattia

Montag, 11 März 2019 23:16

Gute Leistung der U11 in Sursee

U11 Turnier in Sursee vom 10. März 201920190310 153047 002

 

Nach der verdienten Fasnacht-Pause reiste das U11 Team am Sonntag, 10. März 2019, an ein Challenger Turnier in Sursee. 4 Spiele à 23 Minuten standen heute auf dem Programm.

 

Das erste Spiel wurde gleich gegen die Gastgeber bestritten. Der BSV RW Sursee zeigte sich auch gleich als hartnäckiger Gegner. Die Urner hatten wohl noch etwas Fasnacht im Blut und spielten zu Beginn sehr unkonzentriert. Daraus resultierten leider viele Fehler, welche die Luzerner dankend mit Gegentoren bestraften. Die Mädchen und Knaben unter dem Coaching von Peter Jehle und Claudia Herger liessen den Kopf aber nicht hängen und steigerten sich während dem Spiel stetig. Sie kämpften sich zurück und konnten dank einem starken Kollektiv den Ausgleich zum 16:16 erzielen.

 

Gegen den zweiten Gegner, den HC Rotheburg, wurde konzentrierter gestartet. Leider klappte die Absprache in der Verteidigung nicht so gut und die Rotheburger konnten bis zu einem 6 Tore Vorsprung davonziehen. Dank Tipps von der Bank, wurde dann plötzlich energischer in der Verteidigung gearbeitet und die Luzerner kamen plötzlich nicht mehr so locker zum Abschluss. Die Uristiere kämpften auch im Angriff und konnten den Rückstand bis auf 2 Tore aufholen. Beim Spielstand von 15:17 mussten sich die Altdorfer geschlagen geben.

 

Der STV Willisau 1 war der stärkste Gegner dieses Turniers. Die beiden vorhergehenden Spiele zehrten an den Kräften der Spieler und sie wirkten etwas müde und träge auf dem Feld. Die Willisauer zogen davon und die Altdorfer fanden fast kein Rezept gegen die auftrumpfenden Gegner. Trotz einem grossen Rückstand kämpfte sich das Team immer wieder zurück ins Spiel und machte mit einigen schönen Aktionen auf sich aufmerksam. Das Spiel ging schlussendlich klar und deutlich mit 18:7 verloren.

 

Enttäuscht von dieser Niederlage ging das Team hoch konzentriert ans nächste Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen. Mit viel Kampfgeist und einem disziplinierten Spiel wurde bald klar, wer wohl hier als Sieger vom Platz gehen wird. Alle Spielerinnen und Spieler gaben nochmals ihr Bestes und versuchten das im Training gelernte umzusetzen. Das Spiel wurde dann auch hochverdient mit 18:13 gewonnen.

 

Peter Jehle und Claudia Herger waren sehr zufrieden mit dem Einsatz ihrer Schützlinge. Sie befolgten die Ratschläge, die von der Bank gegeben wurden und konnten sie gezielt umsetzen. Alle Spielerinnen und Spieler gingen bis an ihre Grenzen und gaben ihr Bestes.

 

Im Einsatz standen: Vincent Aschwanden, Duncan Aschwanden, Niklaus Gisler, Sina Herger, Noel Herger, Nina Holzgang, Ronja Kovacevic, Mia Miljkovic und Manuel Walker

Montag, 11 März 2019 22:43

Heimsieg gegen den HC Arbon

SG Stans/Altdorf : HC Arbon

Halbzeit: 16:11                 Schlussresultat: 32:19

Nach der ungenügenden Leistung der SG Stans/Altdorf im Auswärtsspiel gegen den HC Arbon (Niederlage 29:28), wollten sich die Innerschweizer revanchieren. Ein Sieg vor heimischer Kulisse war Pflicht für das Team. Mit einer weiteren Niederlage würde es für die SG ziemlich schwierig, in der Inter-Stärkeklasse zu verbleiben.

Der Beginn des Spiels liess zu wünschen übrig. Die Gegner führte nach 2 Spielminuten mit 0:2. Das Heimteam fand aber zurück in Spiel und konnte bis zur 10. Spielminute zum 5:5 ausgleichen. Anschliessend zeigte die SG bis hin zur Pause eine gute Leistung und führte immer. Zur Pause stand es 16:11.

Der Gegner war nun gezwungen während der zweiten Halbzeit etwas an ihrer Spieltaktik zu ändern, um mehr Tore zu schiessen. Dies funktionierte aber nur kläglich, dank dem Torwart Simon Skelaj. Er parierte während dem Spiel sagenhafte 53% der Bälle. Zudem zeigte die SG eine gute Leistung in der Defensive und machte das Spiel schnell im Angriff. Die Gegner wurden regelrecht überrannt. Das Endresultat von 32:19 war dank der guten Leistung des Heimteams sehr verdient.

Für die SG Stans/Altdorf: Zimmermann, Skelaj (53%), Wallimann (1), Balbi (3), Steiger (1), Bircher, Inderbitzin (3), Aschwanden (11), Schweighauser, Lehmann (5), von Matt (2), Lang (6).

Das nächste Spiel: SG Stans/Altdorf gegen TV Unterstrass am Samstag dem 16.03.19 um 18:00 in der Halle Zürich Blumenfeld.

Montag, 11 März 2019 22:08

Klarer Sieg gegen die Letztplatzierten

TV Horw : HC KTV Altdorf 6ed3fcea 0fcc 410f 849b f69ef9ea241d 002

Halbzeit: 2:14                    Schlussresultat: 10:23

Am Sonntag, 10. März 2019, stand das nächste Meisterschaftsspiel der Frauenmannschaft des HC KTV Altdorf an. Coach Angelo Pedroncelli reiste mit einem knappen Kader nach Horw. Die Gegnerinnen grüssten vom letzten Tabellenplatz mit 0 Punkten. Nach einer infolge der Fasnacht trainingsfreien Zeit, und mit dem Wissen, dass in Horw ohne Harz gespielt wird, traten die Zgraggen Girls mit gemischten Gefühlen das Spiel an.

Der Start ins Spiel verlief aber perfekt. Bereits nach 5 Minuten führten die Altdorferinnen mit 0:3. Durch aufgebrummte 2-Mintuten-Strafen und deshalb in Unterzahl spielend, fanden die Gegnerinnen kurz ins Spiel und konnten 2 Tore erzielen (davon 1 Penalty). Diese 2 Tore blieben bis zum Schluss der ersten Halbzeit dank einer sehr kompakten Verteidigung und einer sehr sicher stehenden Torhüterin Steffi Baumann. Die Altdorferinnen im Gegenzug konnten praktisch von allen Positionen Tore erzielen und bis zum Pausenpfiff führten sie mit 2:14.

Nach der Pause war die Spannung der Urnerinnen weg und somit auch die Konzentration. Horw startete schnell ins Spiel und nach 2 Minuten stand es bereits 4:14. Die Verteidigung war nicht mehr bis am Schluss konsequent und so wurden noch einige Gegentore kassiert. Im Angriff wurde ein paar Mal das Holz getroffen, doch der Sieg war nie wirklich in Gefahr. Das Spiel wurde beim Stand von 10:23 zu Gunsten von Altdorf beendet.

Ein äusserst verdienter Sieg. Das Team stand in der Verteidigung wie auch im Angriff als Kollektiv auf dem Feld und fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Am kommenden Samstag, 16. März 2019, steht das Derby gegen die Mythen Shooters an. Mythen Shooters belegen zur Zeit den Platz 1. Ein packendes Spiel wird erwartet. Anpfiff ist um 16.00 Uhr in der Sporthalle Feldli.

Im Einsatz standen. Baumann Steffi (Tor), Inderbitzin Alina, Kempf Alexandra, Kempf Fabienne, Mohenski Brigitte, Müller Lynn, Schuler Seline, Zgraggen Nina, Zurfluh Janine

Montag, 11 März 2019 20:19

Grosseinsatz an der Fasnacht 2019

Wie schon öfters bewiesen, besitzen unsere Handballerinnen und Handballer auch grosses Talent bei der Bewirtung und Unterhaltung der Fasnächtler.

Einmal mehr durften wir grosszügigerweise die Lokalitäten von Marco Lauener im Restaurant Sternen in Schattdorf für die Fasnacht nutzen.

Fast alle aktiven Handballer/innen bzw. Junioren/innen, die Seniorinnen sowie einige unser treuen „Immerhelfer“ standen im Einsatz. Das waren insgesamt mehr als 80 Helfer/innen, welchen es mit dem OK-Team von Stiege, Migi und Judith gelungen ist, auch in diesem Jahr den Fasnächtlern in Schattdorf und im Barwagen in Altdorf eine attraktive und vor allem lange Unterhaltung zu bieten.

Unter dem Motto „Yyserä Wald läbt“ wurde das Rest. Sternen mit viel Herzblut von den Seniorinnen dekoriert, die MU16 Girls haben Kühlschränke eingeräumt, am Donnerstagnachmittag die Kinder unterhalten und in der Küche geholfen, die Herren 1 + 2, Damen 1 und die Seniorinnen haben ihr Können im Service und hinter der Bar bewiesen, Bier gezapft, Kaffee und Tee gekocht, Speis und Trank serviert, Pommes, Schnitzelbrot und Steaks zubereitet, abgeräumt, abgewaschen und zum Schluss haben die MU19 alles wieder aufgeräumt und sauber gemacht!

Die zahlreichen Fasnächtler nutzten die tolle Stimmung und blieben bis in die Morgenstunden.

Vielen Dank allen beteiligten Helferinnen und Helfern.

 Fotos Fasnacht Seite 1

 

Fotos Fasnacht Seite 2

Mittwoch, 20 Februar 2019 22:52

Knappe Niederlage

HC KTV Altdorf – BSG Vorderland

Halbzeit: 07:09          Schlussresultat 16:17

Nach der Niederlage vom letzten Wochenende gegen den TV Appenzell wollten die FU16 Inter Juniorinnen endlich wieder Punkte sehen. Das Spiel gegen BSG Vorderland startete sehr ausgeglichen. Beide Teams kämpften um jedes Tor. Die Gäste konnten sich aber plötzlich absetzen und führten jeweils mit 2 bis 3 Toren. Beim Pausenpfiff zeigte die Anzeigetafel den Spielstand von 7:9.

Migi Müller schien die richtigen Worte während der Pause gefunden zu haben. Die Urnerinnen kamen mit viel Motivation zurück aufs Feld und konnten den Rückstand bis zur 20. Spielminute der zweiten Halbzeit aufholen und zum 11:11 ausgleichen. Die Gegnerinnen schliefen jedoch nicht und vor allem der linke Flügel gab plötzlich Gas und lies unsere Verteidigung stehen. 3 Tore in Folge schoss die wirblige Spielerin der Gäste und die Möglichkeit wieder den Ausgleich zu erzielen schwand. Doch kurz vor Spielende, beim Spielstand von 16:17, wurde den Altdorferinnen einen Freiwurf zugesprochen. Leider traf der ausgeführte Freiwurf nur die Latte und das Spiel ging knapp mit 16:17 verloren. Speziell an diesem Spiel war, dass anstelle der verhinderten FU16 Torhüterin eine Torhüterin des FC Altdorf die Bälle abwehrte und diese Aufgabe mit einer Quote von 43% äusserst erfolgreich bewältigte.

Am Wochenende vom 23. und 24. Februar 2019 gastiert das FU16 Team in der Ostschweiz. Am Samstag heisst der Gegner erneut BSG Vorderland und am Sonntag spielen die Altdorferinnen gegen den KTV Wil. Der Trainer Migi Müller erhofft anlässlich dieser beiden Auswärtsspiele Punkte, sodass das Ziel des dritten Platzes erreichbar bleibt.

Im Einsatz standen: Arnold Lynn (1), Beeler Laura, Bilger Anabelle, Gamma Elin (1), Gisler Emilie (6), Jehle Lilly, Kempf Fabienne (5), Tresch Sarah (3), Unternährer Nina, im Tor Fabia Manz mit 13 Paraden

Seite 7 von 26