FU 16 Inter

FU 16 Inter (15)

Sonntag, 04 November 2018 17:28

Den Leader in die Schranken gewiesen

geschrieben von

28.10.2018 HC KTV Altdorf – HSG Nordwest Juniorinnen

Halbzeit: 14:11          Schlussresultat 28:24

Der Start gelang dem Team aus Altdorf famos. Während den ersten 4 Spielminuten konnten die Girls von Migi Müller mit 4:0 davonziehen. Doch auch die Baslerinnen schliefen nicht und erzielten postwendet das 4:1. Der drei Tore Vorsprung konnte dann auch bis zur Pause gehalten werden. Die Altdorferinnen kämpften in der Verteidigung stark und es gab kaum ein durch kommen für die Nordwestschweizerinnen. Im Angriff bekundete das Heimteam einzig bei der aufgebrummten Manndeckung, 5 Spielminuten vor der Pause, Mühe. Diese Verteidigung zeigte auf das Angriffsspiel von Altdorf Wirkung und die Spielerinnen fanden es schwierig, sich damit zurecht zu finden.

Der Start in die zweite Halbzeit wurde vollkommen verschlafen. Während 3 folgenden Angriffen wurde der Ball den Gegnerinnen verschenkt und diese glichen zum 14:14 aus. Die Konzentration kehrte zurück und die Urnerinnen konnten sich wieder einen 3 Tore Vorsprung erarbeiten. Diesen Vorsprung gaben sie nicht mehr aus den Händen und das Spiel konnte verdient mit 28:24 gewonnen werden.

Kommentar zum Spiel von Trainer Migi Müller: „Es war eine hervorragende Leistung der ganzen Mannschaft. Es wurde mit Herzblut gekämpft und nie aufgegeben. Was hervorzuheben ist, dass wir nur 5 Fehlschüsse hatten und nur 9 technische Fehler.“

Für Altdorf spielten: Beeler Laura, Bilger Annabelle, Cota Klaudija, Gamma Elin, Gisler Emilie (7), Jehle Lilly, Kempf Fabienne (3), Tresch Sarah (4), Unternährer Nina (4), Zimmermann Maya (1), Zurfluh Eliane (9), im Tor Leu Julia mit 5 Paraden

Sonntag, 04 November 2018 16:21

Schlechter Start mit gutem Ende

geschrieben von

Spiel vom 20. Oktober 2018 HC KTV Altdorf – HR Hochdorf

Halbzeit: 14:11          Schlussresultat: 29:26

Der Start verlief nicht optimal. Die Altdorferinnen lagen schnell mit 0:1 im Rückstand. Dem Team wurde bewusst, dass sie schon länger keinen Ernstkampf mehr bestritten hatten. Nach vier Spielminuten konnte dann der Führungstreffer zum 2:1 erzielt werden. Leider wurden während der ersten Halbzeit etliche Torchancen vergeben. Der Exploit der Urnerinnen gelang einfach nicht, obwohl sie spielerisch die bessere Mannschaft war. Die Seiten wurden nach 30 Minuten doch noch mit einem guten Polster von 3 Toren beim Spielstand von 14:11 gewechselt.

Während der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung gut verwaltet. Das Team von Migi Müller lag immer mit 3 bis 4 Toren voraus. Nur gerade 2 Luzerner Spielerinnen machten der Abwehr der Altdorferinnen Mühe. Diese beiden Hochdorferinnen konnten nicht in Schach behalten werden und so blieben die Gegnerinnen immer im Spiel. Vier Minuten vor Spielende, beim Stand von 28:22, stellte die Gegnermannschaft auf Manndeckung der Altdorferinnen um. Das Spiel wurde dadurch sehr hektisch und einige technische Fehler resultierten daraus. Diese Fehler wurden von den Seetalerinnen gnadenlos ausgenützt. Die Hochdorferinnen schossen Tor um Tor sie verkürzten den Vorsprung auf 3 Tore zum Schlusspielstand von 29:26.

Dank diesem Sieg konnten die Altdorferinnen auf den 3. Tabellenrang vorstossen.

Trainer Michael Müller zum Spiel: „Wir wurden viel zu nervös am Spielende und machten die einfachsten Sachen falsch. Das müssen wir so rasch wie möglich verbessern.“

Für Altdorf spielten: Arnold Lynn (2), Cota Klaudija, Gamma Elin, Gisler Emilie (6), Jehle Lilly, Kempf Fabienne (6), Tresch Sarah (4), Zurfluh Eliane (11), im Tor Leu Julia mit 5 Paraden

Montag, 24 September 2018 16:17

Reise nach Genf

geschrieben von

FU16 Inter: CS Chênois Genève Handball vs. HC KTV Altdorf 21:10 (8:5)

Die FU16 Inter Juniorinnen mussten unter dem Coaching von Michael Müller am Samstag, 22. September 2018 eine lange Reise antreten. Der Auswärtsgegner dieses Wochenende hiess Genf.

Während den ersten 15 Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen. Beim Spielstand von 2:2 konnten sich die Genferinnen etwas absetzen und bis zur Pause vergrösserte sich der Vorsprung auf 3 Tore. Leider vergab das Altdorfteam etliche 100% Torchancen. Bis zur Pause mussten 7 Fehlwürfe und 13 technische Fehler verzeichnet werden. Diese Fehler nützten die Westschweizerinnen kaltblütig aus und die Seiten wurden beim Spielstand von 8:5 gewechselt.

Während der zweiten Halbzeit versuchten die Mädchen mit Kampf wieder ins Spiel zurückzukommen. Leider agierten sie in der Verteidigung etwas unglücklich und die Gastgeberinnen zogen auf 14:7 davon. Das Angriffsspiel wurde vom Pech verfolgt. So landeten mehrere Torschüsse am Innenpfosten und flogen leider wieder Richtung Spielfeld anstelle ins Tor. Gegen Schluss des Spiels reichte die Kraft nicht mehr und die Genferinnen erzielten noch einige Gegenstosstore. Nach 60 Minuten wurde das Spiel beim Endstand von 21:10 abgepfiffen.

Trainer Michael Müller zum Spiel: «Heute fehlte uns das Quäntchen Glück. Ein grosses Lob geht an die Mannschaft, welche bis am Schluss gekämpft und nicht aufgegeben hat. Ich bin überzeugt, dass wir im Heimspiel einen unbequemeren Gegner sein werden.»

Montag, 19 März 2018 22:31

Knappe Niederlage

geschrieben von

Club 72 Köniz - HC KTV Altdorf, Sonntag, 18.3.2018, 14.00 Uhr

 

Halbzeit: 17:14                     Schlussresultat: 26:25

 

Die Altdorferinnen starteten nicht wunschgemäss ins Spiel. Nach 10 Minuten lagen die Urnerinnen bereits 7:2 im Rückstand. Nach dem Timeout durch Michael Müller, Trainer von Altdorf, wurden die Urner Spielerinnen wachgerüttelt und sie gingen ganz anders ans Spiel. Es wurde besser verteidigt und auch im Angriff hatte man mehr Geduld. Nach 22 Minuten lagen die Altdorferinnen nur noch 13:12 im Rückstand. Nach dem Anschlusstreffer vergaben die Altdorferinnen leider mehrere Torchancen, welche die die Bernerinnen ausnützten und den Vorsprung wieder vergrössern konnten. Zur Pause stand es 17:14 zu Gunsten der Gastgeberinnen.

Der drei Tore Vorsprung blieb bis zur 55 Minuten bestehen. Dann starteten die Urnerinnen eine spannende Aufholjagt. In den letzten Spielminuten konnten die Altdorferinnen den Anschlusstreffer erzielen. 5 Sekunden vor Spielende hätte Altdorf sogar zum verdienten 26:26 ausgleichen können, doch leider war das Glück nicht auf ihrer Seite.

Der Trainer Michael Müller nach dem Spiel: „Ich bin stolz auf die Leistung der Mannschaft. Sie haben nie aufgegeben und haben sich ins Spiel zurück gekämpft. Leider fehlte am Schluss etwas das Glück um noch den Ausgleich zu erzielen. Speziell sind auch die guten Leistungen der in Einsatz kommenden U13 Spielerinnen Klaudija Cota und Maya Zimmermann zu erwähnen. Sie schnupperten zum ersten Mal FU16Inter Luft.“

Für Altdorf spielten.

Arnold Lynn, Cota Klaudija, Gamma Elin, Gisler Emilie, Kempf Alexandra, Kempf Fabienne, Leu Julia, Zimmermann Maya, Zurfluh Eliane

Mittwoch, 14 März 2018 22:56

Derby gegen Hochdorf klar verloren

geschrieben von

HR Hochdorf : HC KTV Altdorf 27:20

Am Samstag 10.3.2018 traten die FU16 Girls des HC KTV Altdorf gegen den erst platzierten HR Hochdorf. Es war von Anfang an klar, dass es ein hartes Spiel werden wird. Zu Beginn der 1. Halbzeit konnte das Team von Migi Müller und Alissa Pedroncelli gut mithalten. Die Partie verlief ausgeglichen. Kurz vor der Pause zog Hochdorf davon und konnte mit einem 4-Tore-Vorsprung beim Spielstand von 17:13 in die Pause gehen.

Nach der Pause klappte beim Altdorfer Team nicht mehr alles wunschgemäss. Zu viele technische Fehler kamen noch dazu. Auch bei Hochdorf lief es nicht mehr wie während der ersten Halbzeit. 10 Minuten lang konnte keine der beiden Mannschaften ein Tor erzielen. Man merkte, dass die Kräfte der Urnerinnen nachliessen und dadurch die Verteidigung nicht mehr so konsequent deckte. Hochdorf liess sich nicht zweimal Bitten und nütze dies danken aus. Das Spiel wurde schlussendlich beim Spielstand von 27:20 zu Gunsten HR Hochdorf abgepfiffen.

Im Einsatz standen: Arnold Lynn, Feubli Julia, Gamma Elin, Gisler Emilie, Kempf Alexandra, Kempf Fabienne, Leu Julia, Unternährer Nina, Zurfluh Eliane

Dienstag, 20 Februar 2018 18:45

Knapper Sieg

geschrieben von

Sonntag 18.2.2018 15:30 Uhr

FU 16 Inter HC KTV Altdorf – Club 72 Köniz

Halbzeit: 12:10                     Schlussresultat: 23:22

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Urnerinnen verteidigten sehr gut. Die Bernerinnen hatten es nicht einfach Tore zu erzielen. Nach 15 Minuten lautete der Spielstand 6:6. 5 Minuten vor der Pause führten die Altdorferinnen 9:6. Die Bernerinnen nützten eine Unkonzentriertheit 3 Sekunden vor der Pause aus und erzielten das 12:10.

Nach dem Anpfiff der 2.Halbzeit erzielte Köniz gleich der Anschlusstreffer zum 12:11. Doch postwendend stellten die Schützlinge von Migi den 2 Tore Vorsprung wieder her. Bis zur 45. Spielminute konnten die Urnerinnen den Vorsprung sogar auf 3 Tore vergrössern.

Während den letzten 5 Minuten machten die Bernerinnen eine Manndeckung auf die Altdorfer Spielmacherin. Damit hatten die Urnerinnen Probleme. Nach einer gesprochenen 2 Minuten Strafe gegen Altdorf, konnten die Bernerinnen den Anschlusstreffer zum 21:20 schiessen. Der ein Tore Vorsprung blieb bis zum Schluss bestand. Dank dem, dass die beiden Torhüterinnen Julia Feubli und Julia Leu zwei wichtige Abschlussversuche der Gäste hielten, blieben die Altdorferinnen im Spiel und konnten es mit 23:22 gewinnen.

Nun sind die Altdorferinnen auf dem 2. Platz mit 3 Spielen und 5 Punkten hinter Hochdorf mit 3:6 und Köniz 3:6.

Trainer Michael Müller zum Spiel: Wir hatten in der Verteidigung gut gekämpft Im Angriff müssen wir noch etwas die Kaltblütigkeit erarbeiten. Es war für die Zuschauer ein spannendes Spiel und ich bedanke mich bei den zahlreichen Zuschauern und hoffe, dass am nächsten Sonntag auch wieder viele Zuschauer den Weg in die Baldinihalle finden, um das Spiel gegen HBC La Chaux-de-Fonds um 14:00 zu schauen.

Für Altdorf spielten: Arnold Lynn 1, Feubli Julia, Gamma Elin1, Gisler Emilie 2, Kempf Alexandra 8, Kempf Fabienne 2, Leu Julia, Tresch Sarah, Unternährer Nina1, Zurfluh Eliane 8

Donnerstag, 15 Februar 2018 21:36

Auswärtssieg gegen Spono Eagles

geschrieben von

Spono Eagles Nottwil - HC KTV Altdorf

Halbzeit: 9:12                       Schlussresultat: 16:26

Die Altdorferinnen bekundeten am Anfang einige Mühe ins Spiel zu kommen. Auf beiden Seiten gab es viele technische Fehler. Doch nach 3 Minuten konnten die Altdorferinnen das erste Tor erzielen. Nach 5 Minuten konnten die Urnerinnen sogar mit 1:3 in Führung gehen. Es war ein sehr umkämpftes Spiel. Die Gastgeberinnen aus Nottwil liessen nicht locker und konnten nach 10 Minuten zum 3:3 ausgleichen.

Dank schnell gespielten Gegenstössen konnten die Altdorferinnen innert 3 Minuten zum 4:7 erhöhen und davonziehen. Die Urnerinnen konnten dank diesem Vorsprung gelassener und ruhiger spielen und machten dadurch weniger technische Fehler Das Halbzeitresultat hiess dann 9:12.

In der zweiten Halbzeit wurde viel besser auf Seiten der Altdorferinnen verteidigt und somit konnten sie schnell einen grösseren Vorsprung herausspielen. Nach 38 Minuten stand es 10:17 für die Urnerinnen. In der 2. Halbzeit liessen sie nur noch 7 Tore zu. Das Spiel konnte klar mit 16:26 gewonnen werden.

Für Altdorf spielten:

Arnold Lynn, Feubli Julia, Gamma Elin, Gisler Emilie, Kempf Alexandra, Kempf Fabienne, Leu Julia, Tresch Sarah, Unternährer Nina, Zurfluh Eliane

Dienstag, 19 Dezember 2017 20:34

Aufstieg in die FU16 Intergruppe

geschrieben von

FU16Am Samstag, 16. Dezember 2017, trat das FU16 Juniorinnenteam des HC KTV Altdorf zum Aufstiegsspiel in die Intergruppe in Buchs an. Die Gegnerinnen des HSG Aareland starteten sehr gut ins Spiel und brachten die Altdorferinnen, die sehr nervös begannen, kurze Zeit in Bedrängnis. Aareland lag bereits nach einer Spielminute mit 2:0 in Führung. Doch die Spielerinnen aus Altdorf fingen sich schnell und kehrten das Spiel. Bereits in der 6. Spielminute skorten sie zum 3:4 und zur erstmaligen Führung. Dank einer sensationell stehende Verteidigung und einer sehr gut parierenden Torhüterin Julia Feubli, schossen die Gegnerinnen zwischen der 19. und 27. Minute kein Tor. Im Gegenzug waren die Altdorferinnen auch im Angriff sehr erfolgreich und die erste Halbzeit konnte mit 10:16 zu Gunsten der Altdorferinnen beendet werden. Auch während der 2. Halbzeit zeigten die Urnerinnen ihre beste Defensive. Sie standen konsequent und liessen den Aargauerinnen kein Durchkommen. Auch die während der zweiten Halbzeit eingewechselte Torhüterin Julia Leu zeigte einige Paraden, was das Team zusätzlich stärkte. Der Vorsprung konnte weiter vergrössert werden und das Spiel endete klar mit einem Resultat von 21:29 zu Gunsten der Altdorferinnen. Somit steigt das FU16 Team in die Intergruppe auf und spielt ab Januar bis Mai 2018 gegen Hochdorf, Club 72 Köniz, HBC La Chaux-de-Fonds, Spono Eagles und die SG Visp-Visperterminen. Ein grosser Erfolg für das junge Team aus Altdorf. Trainer Michael Müller zum Spiel: Die sehr gut kämpfende Verteidigung machte den Unterschied des Spiels aus. Ein grosses Lob an alle Spielerinnen.

Für Altdorf spielten: Arnold Lynn, Feubli Julia, Gamma Elin, Gisler Emilie, Kempf Alexandra, Kempf Fabienne, Leu Julia, Tresch Sarah, Unternährer Nina, Zurfluh Eliane

Samstag, 18 November 2017 22:17

Altdorfer Handball Juniorinnen weiterhin auf Erfolgskurs

geschrieben von

HC Malters : HC KTV Altdorf    23 : 35

Am Samstag, 18. November 2017, reisten die U16-Juniorinnen mit ihrem Coach Alissa Pedroncelli nach Malters, wo sie auf ihre Gegnerinnen vom HC Malters trafen.

Relativ verhalten und mit vielen technischen Fehlern starteten sie in die erste Halbzeit. Der HC Malters, welcher als tabellenletzter aufgeführt war, vermochte den Gleichstand mit den Tabellendritten aus Altdorf bis zur Halbzeit immer behalten. Die jungen Luzernerinnen spielten – zur Überraschung der Altdorferinnen – recht konzentriert, angriffig und mit wenigen technischen Fehlern. Beide Teams beanspruchten während der ersten Halbzeit je ein Team-Timeout, welches aber seitens der Urnerinnen nicht die gewünschte Wende brachte. Mit einem 15 : 15 Untentschieden verabschiedete man sich in die ersehnte Pause.

Der Coach Alissa Pedroncelli motivierte das Team in der Pause, die zweite Halbzeit mit vermehrtem Druck im Angriff, mit einer besseren Abwehr in der Verteidigung und mit weniger technischen Fehlern zu spielen. Die Worte des Coachs schienen zu fruchten. Die U-16 Juniorinnen setzten sich vermehrt gut in die Szene und so konnten einige Gegenstösse effizient abgeschlossen werden. Insgesamt wurden alle 4 Penaltys von Alexandra Kempf erfolgreich verwertet.

Mit zunehmender Spieldauer gelang es dem HC KTV Altdorf, den Vorsprung auszubauen und so konnte das Spiel nach 60 Minuten verdient mit 35:23 gewonnen werden.

Das Team nach dem Match: Die erste Halbzeit haben wir total verschlafen. Wir haben schlecht gespielt und streichen es schnell aus dem Gedächtnis.

Für Altdorf spielten: Julia Leu, Julia Feubli (beide Goalies), Lynn Arnold, Elin Gamma, Emelie Gisler, Alexandra Kempf, Fabienne Kempf, Sarah Tresch, Eliane Zurfluh

Samstag, 22 April 2017 22:21

Klarer Sieg gegen den TV Frick

geschrieben von

Die FU 16 Juniorinnen reisten am 22. April 2017 nach Frick mit dem klaren Ziel, 2 Punkte nach Hause zu bringen. Da das letzte Spiel gegen den STV Willisau (bis jetzt die einzige Niederlage während der Rückrunde) klar verloren ging, wollten die Girls so schnell wie möglich auf die Siegerstrasse zurückkehren. DSC03881 1

Altdorf ging nach 3 Spielminuten in Führung und gab sie nicht mehr aus den Händen. Bis zur 10. Spielminute vermochte Frick immer wieder den Anschlusstreffer zu bewerkstelligen doch nach 15 Minuten beim Stand von 5:11 war die Sache ziemlich klar. Zu Beginn des Spiels zeigten die Mädchen schöne Spielzüge und ein sehr schönes Zusammenspiel. Auch in der Verteidigung standen sie konsequent und liessen den Gastgeberinnen aus Frick fast kein Durchkommen. Nach dem Team-Timeout in der 19. Minute wechselte Coach Mirko Funke die Strategie und liess die Mädchen im Angriff mit 7 Feldspielerinnen und ohne Torhüterin spielen. Der Wechsel Torhüterin – Feldspielerin klappte sehr gut, obwohl diese Taktik noch nie im Training geübt wurde. Beim Pausenstand von 10:22 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der verdienten Pause wechselte der Coach die Verteidigung auf 5 : 1 und wechselte die vorgestellte Verteidigerin sporadisch. Diese meisterten ihre Aufgabe mit Bravour und konnten viele Bälle ergattern, welche in schöne Gegenstosstore umgesetzt wurden. Die Gastgeberinnen aus Frick wurden richtig überrannt. Allen voran zeigte Jasmin Müller wie schnell sie sein kann und schoss ein Gegenstosstor nach dem Anderen. Beim Spielstand von 14 : 32 wechselte Coach Mirko Funke auf eine 4 : 2 Verteidigung und die Gegenstossparty ging weiter. Fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen und die, die keine Tore schossen, waren sehr wertvolle Verteidigerinnen. Bei Endstand von 16 : 44 wurde das Spiel abgepfiffen.

Im Einsatz standen: Zgraggen Janine (Tor), Gisler Emilie (4), Gisler Vanessa, Kempf Alexandra (10), Kempf Fabienne (2), Kovacevic Xenia (2), Müller Jasmin (15), Müller Lynn (7), Tresch Sarah (4), Zurfluh Eliane.

Seite 1 von 2