Montag, 03 Februar 2020 20:13

U11 Turnier in Stans

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Mit dem zweiten Turnier in der Rückrunde standen die jüngsten Handballerinnen und Handballer des HC KTV Altdorf am 2. Februar 2020 wieder im Einsatz. Diesmal wurde das Turnier in Stans in der Eichli Halle ausgetragen. Es war ein Challenger Turnier, das hiess, dass stärkere Gegner auf die Altdorfer warteten und 5 Spiele auf dem Programm standen. Die Spiele dauerten jeweils 18 Minuten ohne Pause.U11 Turnier in Stans

Der erste Match gegen Basel spielte der HC KTV Altdorf sehr konzentriert. In der Verteidigung wurde von Anfang an zur Sache gegangen und beim Abschluss erzielte man sehr schöne Treffer. Trotz gutem Kampfgeist ging der Match leider knapp mit 9:11 verloren.

Nach 40-minütiger Pause kam der nächste starke Gegner. Horw 1 bereitete den Urner sehr viel Mühe. In der Verteidigung wurde zu wenig hart gekämpft und die Luzerner konnten somit einfache Tore erzielen. Das Angriffsspiel war zu statisch und die Abschlüsse unkonzentriert. Das Spiel ging klar und deutlich mit 5:15 verloren.U11 Turnier in Stans

Nach einer längeren Pause, welche von den Coaches Peter Jehle und Claudia Herger zur Analyse genutzt wurde, kam der nächsten Gegner die SG Ruswil/Wohlhusen. Es dauerte nicht lange und der Gegner musste mit einem Spieler weniger spielen. Dies infolge der Regel, dass wenn ein Team 5 Tore im Rückstand ist, der Gegner in Unterzahl spielen muss. Nun kämpften die Altdorfer sowie im Angriff wie auch in der Verteidigung wie die Löwen. Die Tordifferenz wurde immer kleiner und bis zum Schluspfiff konnte ein 13:13 Unentschieden erzielt werden. Es muss jedoch erwähnt werden, dass der Gegner bis zum Spielende in Unterzahl spielte.

Nach nur 20 Minuten Pausen nahmen die Altdorfer das zweitletzte Spiel gegen die Gastgeber Stans 1 in Angriff. Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen. Die Motivation vom Spiel gegen die SG Ruswil/Wohlhusen wurde mitgenommen. In der Verteidigung wurde zugepackt und im Angriff lief man auch ohne Ball, was ein lebhaftes Spiel ergab. Aus diesen Aktionen wurden schöne Tore erzielt. Der Match war bis zum Schluss ausgeglichen und spannend und die ersten Punkte konnten dank einem 13:11 Sieg ergattert werden.

Um 14.20 Uhr stand das letzte Spiel des Turniers auf dem Programm. Rothenburg 1 hiess der Gegner. Die Altdorfer hatten viel zu viel Respekt vor diesem Team, denn im Hinterkopf war noch die hohe Niederlage der Vorrunde. Die vielen schönen Abschlussmöglichkeiten wurden leider nicht belohnt, da die Konzentration bis am Schluss fehlte und viele Schüsse am Torwart scheiterten. Das Spiel ging mit 8:15 verloren.

Coaches Peter Jehle und Claudia Herger zum Spiel: «Es gab viele sehr gute Ansätze, auf denen wir jetzt aufbauen können. Heute waren wir mit den Gegnern ebenbürtig. Alle Spieler haben heute auf das Tor geschossen und schöne Tore erzielt.»

Im Einsatz standen: Alessia Arnold, Annina Brand, Petra Cota, Lian Epp, Lediona Golaj, Sina Herger, Nina Holzgang, Jana Walker, Daniel Wenger, Leon Widmer, Melanie Zurfluh und Michelle Zurfluh.

Gelesen 123 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Gut ins neue Jahr gestartet