Sonntag, 26 Januar 2020 20:43

Eindrucksvolle Antwort auf Auftaktniederlage

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

HC KTV Altdorf – TV Thalwil 40-31 18.01.2020

Der Start des Herren 2 Teams in die Rückrunde ging mit einer 25-35 Niederlage gegen die Superbulls ziemlich in die Hose. Nun war im ersten Heimspiel des neuen Jahres eine Reaktion gefordert und die kam auch.

Als Widersacher in diesem Spiel meldete sich der TV Thalwil zum Dienst. Der Start ging los wie die Feuerwehr. Beide Teams spielten von Anfang an auf höchstem Tempo und schenkten sich nichts. Die Altdorfer hatten nach 5 Minuten mit 4-3 knapp die Nasen vorn aber spielerisch standen die Zürcher den Hausherren um nichts nach. Während im Urner Offensivspiel Thöm von Deschwanden mit einem Hattrick startete, war bei den Thalwilern die Rückraumkette ein stetiger Unruheherd. Die Urner konnten nochmals einen Gang zulegen und spielten die Gäste offensiv an die Wand. Dank eines Zwischensprints erzwangen die Urner das erste gegnerische Team-Time-Out zur 16. Minute beim Stand von 15-9. Das Spiel forderte von beiden Teams viel Kraft, da die Hausherren mit viel Tempo agierten und die Gäste mit wuchtigem Spiel konterten. Nach der neuerlichen Taktikbesprechung kamen die Zürcher etwas besser ins Spiel zurück, scheiterten nun jedoch auch am neu eingewechselten Tormann Fabio Arnold. Somit blieb der Abstand konstant bei 5-6 Toren aus Altdorfer Sicht. Doch in der letzten Spielminute vor dem Pausentee liess die Konzentration der Altdorfer plötzlich nach. Zwei individuelle Fehler im Angriffspiel erlaubten den Zürchern innert 50 Sekunden auf 21-17 aufzuschliessen, den Urnern eine 2-Minuten-Strafe anzuhängen und zur Krönung die Halbzeit mit einem Penalty zu beenden. Fabio Arnold entschärfte den Strafstoss jedoch mirakulös und rettete den Urnern den 4-Tore-Vorsprung in die Pause.

Tempo bis zum Schluss durchgezogen

Die Urner waren nach dem Unterbruch sichtlich bemüht, ihren Patzer vor der Pause wieder gut zu machen. Mit schier unerschöpflichen Kräften zogen die Altdorfer ihr Tempospiel weiter und erwischten die Zürcher Seebuben auf dem falschen Fuss. Innert 4 Minuten konnten die Urner Hausherren ihren Vorsprung wieder auf ein halbes Dutzend heben und somit die Ambitionen der Gäste weitgehend begraben. Das Spiel plätscherte nun vor sich hin. Beide Teams leisteten sich zwar vermehrt Fehler in der Offensive, doch dies wurde weitgehend deckungsgleich begangen und somit aufgehoben. Die nächsten Highlights fanden erst in der Schlussphase des Tempospiels statt; in der 55. Minute überraschte Andreas Schranz die ganze Halle, indem er höher als 2cm sprang und einen Salamiflieger zum 38-29 verwandelte. Da der Altdorfer Sieg faktisch feststand, war die letzte Frage ob und wer den ominösen 40. Treffer für die Urner realisieren würde. Pascal Arnold freute sich zuerst über sein drittes persönliches Tor, bis er den überschwänglichen Jubel der Halle und Bank erfasste. Zuerst verwundert, dann verschmitzt lächelnd nahm er die Tatsache auf den 40. Treffer erzielt zu haben. Der Bierbaron dankt an dieser Stelle stellvertretend für alle Handballer für die schöne Tradition das 40. Tor mit einem gehaltvollen isotonischen Getränk zu feiern.

Für das Herren 2 Team vom HC KTV Altdorf spielten:

Im Tor: Fabio Arnold (16 Paraden) Mattli Moritz (3 Paraden)// Auf dem Feld: Elias Arnold (8), Pascal Arnold (3), David Bär (7), Mauro Bissig (1), Adrian Bucher (2), Lukas Diener (4), Marcel Gisler, Mark Herzog (1), Andreas Schranz (4),Thomas von Deschwanden (10), Simon Ziegler, Carlo Zurfluh

Das Coaching-Team: Patrick Amrhein, Tobias Rieder

Autor: Tobias Rieder

Gelesen 304 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Sieg in letzter Sekunde