Sonntag, 10 Februar 2019 18:35

Schlussendlich klare Niederlage

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Frauen 3. Liga HC KTV Altdorf – HC Mutschellen 1

Halbzeit: 8:11 Schlussresultat: 18:25

 

Am Samstag, 2. Februar 2019, bestritt das Frauen Team des HC KTV Altdorf ihr zweites Spiel der Aufstiegsrunde gegen den HC Mutschellen 1 in der Sporthalle Feldli. Ein Gegner, welcher das Team noch nicht kannte und deshalb nicht eingeschätzt werden konnten.Frauen Team HC KTV Altdorf

Die Altdorferinnen wurden zu Beginn des Spiels von den sehr schnell spielenden Frauen aus dem Aargau völlig überrumpelt. Hinzu kamen viele Fehlpässe und technische Fehler, welche von den Gegnerinnen in Gegenstösse verwandelt wurden und der Torhüterin Steffi Baumann keine Chancen liessen. Auch im Angriff wurde ideenlos gespielt und leider viele Schüsse von der sehr gut stehenden Torhüterin aus Mutschellen pariert. Bis zur 20. Spielminute vermochten die Altdorferinnen nur 2 Treffer zu erzielen, die Gegnerinnen im Gegenzug fast 10 Tore. Auch wurden leider einige Penalties nicht verwertet. Ab der 20. Spielminute sah man ein verwandeltes Altdorf auf dem Spielfeld. Innert 10 Minuten konnten sie die klare Tordifferenz verkleinern und den Rückstand auf 8:11 verkürzen.

Die zweite Halbezeit begann wie die erste beendet wurden. Die Altdorferinnen kämpften weiterhin und konnten lange gut mithalten. Sie wollten den Rückstand aufholen. Viele schöne Spielzüge fruchteten in Torerfolge. Leider waren nicht alle Schüsse präzise genug, und es gab auch während der zweiten Halbzeit fast kein Vorbei an der Torhüterin aus Mutschellen. Coach Sili Zgraggen versuchte den Angriff etwas umzustellen, doch näher als der 3 Tore Rückstand kamen die Altdorferinnen nicht. Am Schluss des Spiels schienen die Aargauerinnen nochmals richtig aufzudrehen und liessen die wieder etwas müde wirkenden Altdorferinnen fast stehen. Dank einigen guten Gegenstössen konnten die Gäste wieder schnell davonziehen und das Spiel ging dann doch deutlich mit 18:25 verloren.

Zu erwähnen gilt, dass die FU16 Torhüterin Julia Leu ein Penalty entschärft hat und das einige Spielerinnen der FU16 das Team erweitert haben.

Im Einsatz standen: Baumann Stefanie und Leu Julia (Tor), Inderbitzin Alina, Kempf Alexandra, Kempf Fabienne, Mohenski Brigitte, Müller Jasmin, Müller Lynn, Pedroncelli Alissa, Schuler Seline, Tresch Sarah, Zgraggen Nina, Zurfluh Janine

Gelesen 436 mal Letzte Änderung am Sonntag, 10 Februar 2019 18:40